AdUnit Billboard
Heidelberg

Neue Sonderausstellung "China 1968" im Völkerkundemuseum Heidelberg

Das Völkerkundemuseum Heidelberg zeigt nach seiner Sommerpause ab Sonntag, 9. September, die Ausstellung "1968 global – China und die Welt". Das historische Palais Weimar, in dem das Museum untergebracht ist, ist derweil in Teilen saniert worden.

Bild 1 von 23

Eines der großformatigen und aus vielen Teilen zusammengesetzten Werke des chinesischen Künstlers Ni Shaofeng im Palais Weimar.

© Jungbluth

Bild 2 von 23

Der chinesische Künstler Ni Shaofeng hängt eines seiner großformatigen Werke im Palais Weimar auf.

© Jungbluth

Bild 3 von 23

Der chinesische Künstler Ni Shaofeng hängt eines seiner großformatigen Werke im Palais Weimar auf.

© Jungbluth
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 23

Einige der Ausstellungsstücke - darunter chinesische Propagandaplakate aus dem Bestand der Uni Heidelberg - warten noch auf ihre Präsentation.

© Jungbluth

Bild 5 von 23

Einige der Ausstellungsstücke - darunter chinesische Propagandaplakate aus dem Bestand der Uni Heidelberg - warten noch auf ihre Präsentation.

© Jungbluth

Bild 6 von 23

Einige der Ausstellungsstücke - darunter chinesische Propagandaplakate aus dem Bestand der Uni Heidelberg - warten noch auf ihre Präsentation.

© Jungbluth

Bild 7 von 23

Der chinesische Künstler Ni Shaofeng (v.l.), Museumsdirektorin Dr. Margareta Pavaloi und Ausstellungskurator Robert Bitsch vor einem der großformatigen und aus vielen Teilen zusammengesetzten Werke von Shaofeng im Palais Weimar.

© Jungbluth

Bild 8 von 23

Das Völkerkundemuseum Heidelberg zeigt nach seiner Sommerpause ab Sonntag, 9. September, die Ausstellung "1968 global – China und die Welt".

© Jungbluth

Bild 9 von 23

Einige der Ausstellungsstücke - darunter chinesische Propagandaplakate aus dem Bestand der Uni Heidelberg - warten noch auf ihre Präsentation.

© Jungbluth

Bild 10 von 23

Der Eingang des Völkerkundemuseums mit der markanten Buddha-Statue.

© Jungbluth
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 23

Die Hauptstraße - die hier keine Fußgängerzone ist - wird in den kommenden Monaten auch direkt vor dem Museum komplett aufgegraben und erneuert.

© Jungbluth

Bild 12 von 23

Der Eingang des Museums zeigt das Potential und den Zustand des Hauses.

© Jungbluth

Bild 13 von 23

Das historische Palais Weimar - hier vom großen Garten aus betrachtet - wurde 2017 von der Denkmalstiftung des Landes ausgezeichnet und soll in unbestimmter Zukunft saniert werden.

© Jungbluth

Bild 14 von 23

An der Fassade sind bereits Farbmuster angebracht worden - laut Denkmalschützern soll der markante grüne Farbton einem Weiß weichen.

© Jungbluth

Bild 15 von 23

Die große Terrasse am Ende des Museumsgartens mitten in der Altstadt gibt den Blick auf den Neckar mit Alter Brücke...

© Jungbluth
AdUnit Billboard_3
AdUnit Mobile_Pos4

Bild 16 von 23

...und Stauwehr frei.

© Jungbluth

Bild 17 von 23

Teile der Innenräume sind bereits saniert, bei anderen ist der historische Deckenschmuck noch weiß übertüncht und nur an einigen Stellen probeweise freigelegt.

© Jungbluth

Bild 18 von 23

Teile der Innenräume sind bereits saniert, bei anderen ist der historische Deckenschmuck noch weiß übertüncht und nur an einigen Stellen probeweise freigelegt.

© Jungbluth

Bild 19 von 23

Teile der Innenräume sind bereits saniert, bei anderen ist der historische Deckenschmuck noch weiß übertüncht und nur an einigen Stellen probeweise freigelegt.

© Jungbluth

Bild 20 von 23

Im Obergeschoss zeigt das Völkerkundemuseum seine Dauerausstellung, derzeit über das Volk der Batak in Indonesien.

© Jungbluth

Bild 21 von 23

Im Obergeschoss zeigt das Völkerkundemuseum seine Dauerausstellung, derzeit über das Volk der Batak in Indonesien.

© Jungbluth

Bild 22 von 23

Im Obergeschoss zeigt das Völkerkundemuseum seine Dauerausstellung, derzeit über das Volk der Batak in Indonesien.

© Jungbluth

Mehr zum Thema

Völkerkundemuseum Heidelberg: Sonderschau „1968 global - China und die Welt“

Asiatische Propaganda im europäischen Palais

Nicht selten ist bei einem Museum auch das Gebäude sehenswert. Für das Palais Weimar, Heimat des Heidelberger Völkerkundemuseums, trifft das besonders zu. Der chinesische Künstler Ni Shaofeng zeigt ab Sonntag hier seine ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren

Bild 23 von 23

Blick von der B 37 am Neckarufer auf die markante Terrasse des Museums, unter der historische Boote gelagert werden, und das Heidelberger Schloss im Hintergrund.

© Jungbluth
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1