Öffnungsschritte

Lockerungen: Darauf dürfen sich die Mannheimer freuen

Jetzt geht es sehr schnell. Innerhalb von 72 Stunden greifen in Mannheim gleich zwei Lockerungsmechanismen der Corona-Landesverordnung. Auf was sich die Bürgerinnen und Bürger der Quadratestadt freuen können.

Bild 1 von 9

Nachdem die Inzidenz auch nach den offiziellen Zahlen des Robert Koch-Instituts fünf Tage in Folge unter 50 lag, sind nun Treffen mit bis zu zehn Personen aus drei Haushalten möglich (Kinder bis einschließlich 13, vollständig Geimpfte und im vergangenen halben Jahr von Corona-Genesene nicht mitgerechnet).

© Tanja Capuana-Parisi

Bild 2 von 9

Museen, Galerien, Gedenkstätten, Archive, Bibliotheken, zoologische sowie botanische Gärten können wieder ohne Schnelltest und Voranmeldung besucht werden. Das haben Kunsthalle, REM und Schloss schon für Donnerstag umgesetzt.

© dpa

Bild 3 von 9

Ebenso der Luisenpark, dort sind nun alle Eingänge, Bollerwagenverleih, Gondolettas, Duojing-Bahn, Minicar- und Trampolin-Anlage sowie Gastronomie geöffnet. Der Wasserspielplatz und einige Bereiche in geschlossenen Räumen bleiben jedoch einstweilen geschlossen.

© Michael Ruffler
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 9

Ebenfalls ungetestet und unangemeldet dürfen jetzt auch alle Geschäfte wieder betreten werden (in diesem Punkt hatten einige Läden schon zuletzt die Vorschriften äußerst mild ausgelegt). Nun gibt es auch großzügigere Quadratmeter-Vorgaben für den Einzelhandel.

© Thomas Tröster

Bild 5 von 9

Sofern die Corona-Zahlen am Freitag und Samstag nicht explosionsartig nach oben schnellen, gibt es ab Sonntag weitere Lockerungen. Dann tritt, 14 Tage nach der ersten, die sogenannte Öffnungsstufe zwei des Landes in Kraft (sie ist unabhängig von der 50er-Inzidenz-Regel).Sie erlaubt auch in geschlossenen Räumen wieder kulturelle Veranstaltungen, inklusive Filmvorführungen, mit maximal 100 Zuschauern.

© Rinderspacher

Bild 6 von 9

Im Freien dürfen dann bis zu 250 kommen, auch bei Sportereignissen. Voraussetzung sind allerdings individuelle Hygienekonzepte, zu denen etwa negative Schnelltests gehören (Geimpfte und Genesene generell ausgenommen).

© dpa

Bild 7 von 9

Die Testpflicht gilt ebenfalls weiter bei kontaktarmem Sport - dazu zählt das Stuttgarter Sozialministerium auch Fußball - mit bis zu 20 Personen. Das wäre dann ab Sonntag auch wieder in der Halle möglich, ergo dürften etwa Soccercenter, Tanz- und Ballettschulen, Fitnessstudios, Saunen und Hallenbäder wieder öffnen.

© dpa

Bild 8 von 9

Für Restaurants, Bars und Cafés wird die Sperrstunde aller Voraussicht nach (sofern die Inzidenz nicht kurzfristig dramatisch steigt) ab Sonntag um eine Stunde verlängert, sie dürfen dann von 6 bis 22 Uhr öffnen.

© Christoph Bluethner

Bild 9 von 9

Im Bildungsbereich - von der Abendakademie über die Berufsschule bis zur Universität - sieht die neue Öffnungsstufe gelockerte Teilnehmer-Grenzen vor, ebenso Unterricht mit bis zu 20 Personen in Musik- und Kunstschulen sowie in ähnlichen Einrichtungen. Kommt alles wie anzunehmen, ist ab Sonntag auch Gemeindegesang in geschlossenen Räumen erlaubt. Kongresse, Messen und Ausstellungen sind ebenfalls wieder möglich.

© Blüthner