Kommunalwahl in Mannheim

Kommunalwahl in Mannheim: Wie haben Sie gewählt?

Bildung, Familien, Asyl oder Verkehr – acht Mannheimer haben uns vor dem Wahl- lokal in der Wallstadtschule die Themen verraten, nach denen sie ihre Wahl- entscheidung getroffen haben.

Bild 1 von 8

Ernst Diehl ist „glühender Anhänger eines lebendigen Europas“. Als solcher gab er mit großer Selbstverständlichkeit seine Stimmen ab. Der Mannheimer hat noch keine Wahl verpasst. Er hofft nach der Wahl auf eine Verbesserung der „katastrophal zugerichteten Straßen“.

© Markus Mertens

Bild 2 von 8

„Mannheim ist eine Stadt der Vororte“, findet Ilona Dick und hat ihre Wahl bewusst so getroffen, dass die Stadtteile wieder belebt und die Umwelt in der Quadratestadt deutlich gestärkt wird. „Die Wahl ist ein Privileg, etwas mitzugestalten – und das sollten wir sehr ernst nehmen.“

© Markus Mertens

Bild 3 von 8

Verkehr und Sicherheit lagen Otmar Schwarz besonders am Herzen. „Wenn man bei so schwierigen Themen zu wirklich guten Lösungen kommen will, muss man sich demokratisch entscheiden und darf nicht auf diejenigen hören, die scheinbar ganz einfache Antworten haben.“

© Markus Mertens
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 8

Für Daniela Bocian ist die Wahl eine „selbstverständliche Bürgerpflicht“. Auch wenn sie noch nicht lange hier wohnt, ist ihr der Einsatz für bessere Radwege und eine sozialere Politik jede Stimme wert. „Ich bin gespannt, was der neue Gemeinderat auf den Weg bringen wird.“

© Markus Mertens

Bild 5 von 8

Wenn sich Vera Oberbauer „mehr Grün“ für Mannheim wünscht, ist das nicht allein parteipolitisch gemeint. „Wir brauchen auch hier die Natur unbedingt als Raum der Regeneration – und jeder sollte sich dafür einsetzen. Bei der Wahl eine Stimme zu haben, ist ein tolles Recht.“

© Markus Mertens

Bild 6 von 8

Für Dieter Wolk sind die wahlentscheidenden Themen Asyl und Rente. Auf der einen Seite würden beim Thema Migration falsche Prioritäten gesetzt, „auf der anderen Seite reicht vielen Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet haben, das Geld nicht – das kann es nicht sein.“

© Markus Mertens

Bild 7 von 8

Für Europa wünscht sich Heinrich Schlick Frieden. In Mannheim hat er seine Stimmen so vergeben, dass Schulen und Kindergärten gestärkt werden. Von Projekten wie der Bundesgartenschau hält Schlick wenig: „Damit will sich die SPD und ihr OB nur ein Denkmal setzen!“

© Markus Mertens

Bild 8 von 8

Für eine Politik, die sich für Familienthemen wie Kindertagespflege, aber vor allem auch Frauenfreundlichkeit einsetzt, hat sich Kathrin Bernecker-Kapp bei ihrer Wahl entschieden. „Wenn Mannheim für junge Familien attraktiv werden will, muss noch vieles besser werden.“

© Markus Mertens