Ketsch

Ketsch: Rückzug von Aldi belastet Gewerbegebiet Süd

Vom angekündigten Rückzug von Aldi Süd sind erneut weite Teile des Ketscher Gewerbegebiets Süd betroffen. Nach der Insolvenz der 21sportsgroup und der Umstrukturierung bei BorgWarner geht es wieder um große Gewerbeflächen, deren Zukunft ungewiss ist.

Von 
Benjamin Jungbluth

Bild 1 von 13

Die Einfahrt zum Verwaltungskomplex der Regionalgesellschaft von Aldi Süd in der Karlsruher Straße. Das Unternehmen will sich bis 2022 größtenteils aus Ketsch zurückziehen.

© Benjamin Jungbluth

Bild 2 von 13

Die Einfahrt zum Logistikzentrum der Regionalgesellschaft von Aldi Süd im Heuweg. Die Hochspannungsleitungen durchteilen das Gewerbegebiet Süd sichtbar. Auch daran scheitert eine Erweiterung von Aldi Süd, hat das Unternehmen mitgeteilt.

© Benjamin Jungbluth

Bild 3 von 13

Die Einfahrt zum Logistikzentrum der Regionalgesellschaft von Aldi Süd im Heuweg.

© Benjamin Jungbluth
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 13

Die Hochspannungsleitungen durchteilen das Gewerbegebiet Süd sichtbar. Auch daran scheitert eine Erweiterung von Aldi Süd, hat das Unternehmen mitgeteilt.

© Benjamin Jungbluth

Bild 5 von 13

Blick vom Heuweg auf die Kaffeerösterei von Aldi Süd, die inzwischen zur Tochterfirma NewCoffee GmbH gehört. Sie ist nicht von den Umstrukturierungen betroffen.

© Benjamin Jungbluth

Bild 6 von 13

Die Hochspannungsleitungen durchteilen das Gewerbegebiet Süd, hier beim Bauhof der Gemeinde.

© Benjamin Jungbluth

Bild 7 von 13

Die Einfahrt von BorgWarner in der Hockenheimer Straße. Das US-amerikanische Unternehmen will seine Entwicklungsabteilung in Ketsch belassen, nachdem die Produktion 2013 abgezogen worden ist.

© Benjamin Jungbluth

Bild 8 von 13

Die Einfahrt von BorgWarner in der Hockenheimer Straße.

© Benjamin Jungbluth

Bild 9 von 13

Das vom insolventen Sportartikelhändler 21sportsgroup initiierte riesige Logistikzentrum steht seit mehr als einem Jahr nahezu leer.

© Benjamin Jungbluth

Bild 10 von 13

Das fast 70.000 Quadratmeter große Gelände des Logistikzentrums der insolventen 21sportsgroup wird weiterhin kaum genutzt. Am verschlossenen Eingang weist ein Schild weiterhin auf den Sportartikelhändler sowie den Projektentwickler Panattoni Europe hin.

© Benjamin Jungbluth
AdUnit urban-gallery2

Bild 11 von 13

Zwischen den Neubauten an der Thüringer Straße (r.) und der riesigen Logistikhalle der insolventen 21sportsgroup (l.) liegen rund 14.000 Quadratmeter brach, die als Erweiterungsoption für das gescheiterte Großprojekt vorgesehen waren.

© Benjamin Jungbluth

Bild 12 von 13

Es ist die letzte freie Fläche im gesamten Gewerbegebiet Süd und soll jetzt verkauft werden.

© Benjamin Jungbluth

Mehr zum Thema

Gewerbegebiet Süd

LGI übernimmt Logistiklager in Ketsch: Perspektiven und Jobs für kommende Jahrzehnte

Das Logistikzentrum von 21sportsgroup wird regionaler Standort für Medizintechnik und Elektronik. Die LGI Logistics Group International mietet das 30000 Quadratmeter Areal an.

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren
Gewerbegebiet Süd

Trotz Rückschlags keine Alarmstimmung in Ketsch

Leerstand im Ketscher Gewerbegebiet Süd? Mit Aldi und 21sportsgroup sind bald zwei große Flächen frei. Bürgermeister und Land sehen aber keinen Grund zur Sorge.

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren
Ketsch

Kleinere Firmen als Lösung

Was wurde nicht über den Bau des riesigen Logistikzentrums entlang der Sachsenstraße diskutiert. So viel Baufläche für nur ein einzelnes Unternehmen, Sorgen um nicht enden wollende Schlangen von anliefernden Lastwagen und ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren
Geschäftsleben

Das sagt der Betriebsrat von Aldi Süd zur Schließung in Ketsch

Der Betriebsrat und die Geschäftsleitung von Aldi Süd starten Gespräche zum Interessenausgleich. Der Vorsitzender kann derzeit allerdings noch keine genaue Einschätzung abgeben.

Veröffentlicht
Von
Marco Brückl
Mehr erfahren
Gewerbegebiet

Gewerkschaft von Aldi-Süd-Schließung in Ketsch überrascht

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi habe die Nachricht, dass die Aldi Süd Regionalgesellschaft Ketsch bis Mitte 2022 den Betrieb einstellen werde, mit Erschrecken aufgenommen.Optionen für Weiterbeschäftigung wird nun geprüft.

Veröffentlicht
Von
Marco Brückl
Mehr erfahren
Gewerbegebiet

Aldi Süd stellt den Betrieb in Ketsch ein

Logistik und Verwaltung der ältesten Regionalgesellschaft sollen bis 30. Juni 2022 geschlossen sein. Betroffen sind rund 180 Mitarbeiter, die unter anderem in anderen Regionalgesellschaften weiterbeschäftigt werden sollen.

Veröffentlicht
Von
Marco Brückl
Mehr erfahren
Schließung

Aldi macht in Ketsch die Logistik zu

Eine moderne und effiziente Logistik ist die Grundlage für den Erfolg von Aldi Süd. Durch ein in den letzten Jahren in Breite und Tiefe stark verändertes Sortiment sind auch die unternehmerischen Anforderungen an die ...

Veröffentlicht
Von
jüg
Mehr erfahren
Ketsch

Brache freigeben

Für die Ketscher Wirtschaft ist das Gewerbegebiet Süd sehr wichtig: Es bietet die derzeit letzte Möglichkeit, neue Betriebe anzusiedeln oder bestehende zu erweitern. Mit einem vergleichsweise großen Abstand zu den Wohngebieten ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren
Gewerbegebiet Süd

Thüringer Straße nun digital zu finden

Es hat mehr als zwei Jahre gedauert, aber inzwischen hat der Technologiegigant aus Kalifornien reagiert: Die bereits 2018 von der Gemeinde angelegte Thüringer Straße im Gewerbegebiet Süd ist inzwischen bei Google Maps zu finden. ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren
Gewerbegebiet Süd

Viel Platz – aber für Kunden teils schwer zu finden

Lange Zeit haben zwei Themen die Meldungen über das Gewerbegebiet Süd dominiert: die „21sportsgroup“ und die Haubenlerche. Der Sportartikelhändler ging bekanntermaßen nach längerem Hin und Her Anfang des Jahres in die Insolvenz, ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren

Bild 13 von 13

In Richtung Hockenheim-Talhaus besteht das Gewerbegebiet Süd aus vielen kleinen Grundstücken, auf denen sich zahlreiche örtliche Betriebe angesiedelt haben.

© Benjamin Jungbluth