AdUnit Billboard
Wohnungslosigkeit

Karl-Klotz-Haus Heidelberg bekommt neue Adresse

Frühstück, Dusche, Gespräch, Unterstützung: Die Angebote für Wohnungslose sind bewusst niedrigschwellig gehalten. Nun hat das Karl-Klotz-Haus eine neue Adresse bekommen.

Bild 1 von 6

Das Karl-Klotz-Haus des SKM ist ins Gleisdreieck in der Weststadt gezogen. Angelika Haas-Scheuermann, Leiterin des Amts für Soziales und Senioren, Sozialbürgermeisterin Stefanie Jansen, SKM-Geschäftsführer Bernhard Ortseifen und Matthias Meder, stellvertretender Geschäftsführer und Fachbereichsleiter Wohnungslosenhilfe (v.l.), zeigen die neuen Räumlichkeiten und erläutern die Situation der Wohnsitzlosen in der Stadt.

© Philipp Rothe

Bild 2 von 6

Die große Küche erfüllt alle Vorgaben der Behörden an eine Profi-Gastro-Küche.

© Philipp Rothe

Bild 3 von 6

Der große Raum im Erdgeschoss ist variabel und kann schnell umgestaltet werden - etwa vom Speiseraum zur Lesestube. Matthias Meder, stellvertretender Geschäftsführer und Fachbereichsleiter Wohnungslosenhilfe, Angelika Haas-Scheuermann, Leiterin des Amts für Soziales und Senioren, Sozialbürgermeisterin Stefanie Jansen und SKM-Geschäftsführer Bernhard Ortseifen (v.l.) zeigen die neuen Räumlichkeiten.

© Philipp Rothe
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 6

In zwei Kühlräumen werden die meist gespendeten Lebensmittel gelagert.

© Philipp Rothe

Bild 5 von 6

Das Lager für Konserven und Grundnahrungsmittel ist gut gefüllt.

© Philipp Rothe

Bild 6 von 6

Im Dachgeschoss gibt es eine Kleiderkammer.

© Philipp Rothe
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1