Wettbewert

Jede Menge Schnurrbärte beim "World-Klapp"

Radeln bis die Schwarte dampft: Im pfälzischen Schopp sind die Sieger eines skurrilen Klapprad-Rennens gekürt worden. Die besten Teams strampelten in 24 Stunden mehr als 800 Kilometer. Der Sieger erhält vom ghanaische König Céphas Bansah, der in Ludwigshafen wohnt, die Siegertrophäe "Horst".

Von 
DC5

Bild 1 von 9

20-Zoll-Beamter Günter (links) kontrolliert vor dem Start der "World Klapp" 2015 in Schopp ein Klapprad auf seine Wettbewerbstauglichkeit.

© Oliver Dietze

Bild 2 von 9

Die Meisterschaft im Klappradfahren ist nicht ganz ernst gemeint.

© Hannibal Hanschke

Bild 3 von 9

Antreten dürfen nur Schnurrbartträger.

© Oliver Dietze
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 9

Das gilt auch für Frauen.

© Oliver Dietze

Bild 5 von 9

Das Team klABBA.

© Oliver Dietze

Bild 6 von 9

Das Team Early Four Birds.

© Oliver Dietze

Bild 7 von 9

Eine Teilnehmerin des Teams Suzi Klapptro and the Wheelers.

© Oliver Dietze

Bild 8 von 9

Die Fahrer drehen ihre Runden auf dem 450 Meter langen Rundkurs im Schopp-o-drom von Schopp.

© Oliver Dietze

Bild 9 von 9

Der Sieger erhält vom ghanaische König Céphas Bansah die Siegertrophäe "Horst".

© Oliver Dietze