AdUnit Billboard
Rauenberg

Hoher Schaden bei Unfall zwischen vier Schwerfahrzeugen auf A6

Bei einem Auffahrunfall zwischen vier Schwerfahrzeugen ist am Dienstagnachmittag auf der A6 bei Rauenberg ein Mann leicht verletzt worden. Es entstand ein Schaden von rund 115 000 Euro und ein langer Stau. Dieser betrug in der Spitze 17 Kilometer. Am späten Abend wurde die Autobahn nach einer Vollsperrung wieder freigegeben.

Bild 1 von 5

Bei einem Auffahrunfall zwischen vier Schwerfahrzeugen ist am Dienstagnachmittag auf der A6 bei Rauenberg ein Mann leicht verletzt worden.

© Priebe

Bild 2 von 5

Der Unfall ereignete sich nach bisherigem Stand der Ermittlungen in Folge von Unachtsamkeit.

© Priebe

Bild 3 von 5

Einer der Fahrer war auf ein Stauende aufgefahren. Daraufhin wurden die Fahrzeuge aufeinander geschoben.

© Priebe
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 5

Die geschätzte Schadenshöhe belief sich laut des Sprechers der Behörde auf rund 115 000 Euro.

© Priebe

Mehr zum Thema

Ein Verletzter

Rund 115.000 Euro Schaden nach Unfall mit vier Schwerfahrzeugen

Bei einem Auffahrunfall zwischen vier Schwerfahrzeugen ist am Dienstag auf der A6 ein Mann leicht verletzt worden. Das ihm nicht mehr passierte, hat er offenkundig der guten Arbeit des Notbremsassistenzsystem zu verdanken. 

Veröffentlicht
Von
pol/kpl/mics
Mehr erfahren

Bild 5 von 5

Wegen großflächig ausgelaufener Betriebsstoffe war die Fahrbahn voll gesperrt worden. Es entstand in der Spitze ein Stau von 17 Kilometern zwischen Rappenau und Walldorf. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, war die Autobahn in Fahrtrichtung Mannheim bis etwa 21.15 Uhr gesperrt.

© Priebe
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1