Neuerscheinung

Heidelberger Seglerpaar schreibt über Stürme

Rund 50 Jahre sind Heide und Erich Wilts auf den Weltmeeren unterwegs - und haben schon gut 160 Stürme überstanden. Nun haben sie ihre Erfahrungen und Tipps in einem Doppelband verarbeitet.

Bild 1 von 10

Wellen, die über dem Steuerrad brechen: Das Ehepaar hat schon viele brenzlige Situationen gemeistert.

© Wilts

Bild 2 von 10

Erich und Heide Wilts sind die wohl erfahrendsten Blausegler Deutschlands.

© Wilts

Bild 3 von 10

Rund um das "Kap der Stürme" - Kap Horn - haben die Skipper allein ein gutes Dutzend Stürme erlebt.

© Wilts
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 10

Meterhohe Wellen begegnen den Yachtseglern immer wieder.

© Wilts

Bild 5 von 10

Jeder Sturn ist anders, wissen die erfahrenen Segler.

© Wilts

Bild 6 von 10

Vor Deception in der Antarktis sind die Heidelberger 1981 gestrandet - und nach einem Winter in der dortigen Forschungsstation wieder aufgebrochen.

© Wilts

Bild 7 von 10

Bei Sturm und Seegang das Schiff zu manövrieren, ist nicht selten ein Kraftakt.

© Wilts

Bild 8 von 10

1991 brach vor Kap Horn das Steuerseil des Ruders. Vierhändig an der Notpinne gesteurt, segelte die "Freydis" weiter.

© Wilts

Bild 9 von 10

Starkwetter kann jeden Segler überraschen, plädieren die Segler für eine sorgfältige Vorbereitung.

© Wilts

Bild 10 von 10

„Im Sturm – Segeln im Extremwetter“ von Heide und Erich Wilts ist im Ihleo Verlag, Husum 2020, erschienen und kostet 29,80 Euro. Die beiden Bände („Strategie und Taktik“ und „Dramatische Tage“ wiegen 1,5 Kilo und stecken in einem Schuber.

© Wilts
AdUnit urban-gallery2