AdUnit Billboard
Rheinau

Große Resonanz auf Rheinauer Neujahrsempfang

Mit seinem beliebten Neujahrsempfang ist der Gemeinnützige Verein Rheinau in das Jahr 2020 gestartet. Allerdings hatte die Traditionsveranstaltung in der Versöhnungskirche in diesem Jahr einen veränderten Ablauf: Statt eines prominenten Festredners von außen standen diesmal Präsentationen örtlicher Akteure im Mittelpunkt des Programms.

Bild 1 von 26

Einladungskarte für den Rheinauer Neujahrsempfang 2020: Schon die Farbe, ein leuchtendes Blau, zeugt von dem diesjährigen Motto "Rheinau - Stadtteil am Fluss".

© Konstantin Groß

Bild 2 von 26

Der Blick von der Empore der Versöhnungskirche offenbart die große Resonanz, die der Rheinauer Neujahrsempfang auch in diesem Jahr erfährt.

© Konstantin Groß

Bild 3 von 26

Großer Andrang in der Kirche.

© Konstantin Groß
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 26

Dicht besetzt zeigen sich die Kirchenbänke der Versöhnungskirche, hier Stadträtin Marianne Seitz (2. v. r.) mit ihrem Mann Wolfgang.

© Konstantin Groß

Bild 5 von 26

Geistliche im Gespräch: Uwe Sulger (l.), Pfarrer der Evangelischen Versöhnungsgemeinde Rheinau, und Lorenz Seiser, Pfarrer der katholischen Seelsorge-Einheit Mannheim-Süd. Die Kirchengemeinden gehören in Rheinau zum gesellschaftlichen Leben des Stadtteils dazu.

© Konstantin Groß

Bild 6 von 26

Auch Arthur Vogt (r.), bis Herbst 2019 Vorsitzender des Gemeinnützigen Vereins, ist sichtlich zufrieden, dass die renommierte Veranstaltung des Vereins erfolgreich fortgeführt wird.

© Konstantin Groß

Bild 7 von 26

Die "Goldene Sonne", gestaltet von der Künstlerin Bettina Mohr, überstrahlt den zur Bühne gewordenen Altarraum.

© Konstantin Groß

Bild 8 von 26

Diesmal nicht mit ihrer Harfe, sondern mit Gesang: die vom Pfingstberg stammende junge Musikerin Nina Fischer.

© Konstantin Groß

Bild 9 von 26

Mit ihren Liedvorträgen wie "Amazing Grace" oder "I will follow You" aus "Sisters Act" begeistert Nina Fischer das Publikum.

© Konstantin Groß

Bild 10 von 26

Welch eindrucksvolles Bild: Das Erste Orchester des Handharmonika-Vereins Rheinklang unter Leitung seiner Dirigentin Liane Weber.

© Konstantin Groß
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 26

In beeindruckender Weise zeigen die Aktiven des Rheinklang, welche qualitativ hochwertigen Musikstücke sie ihrem Akkordeon entlocken können.

© Konstantin Groß

Bild 12 von 26

Mit sichtlicher voller Konzentration leitet Dirigentin Liane Weber professionell ihr Orchester.

© Konstantin Groß

Bild 13 von 26

Die Moderation des Nachmittags liegt in den Händen von Andreas Schäfer, seit Herbst Vorsitzender des Gemeinnützigen Vereins Rheinau, und Sandrina Künster, Vorsitzende des Rheinauer Gewerbevereins.

© Konstantin Groß

Bild 14 von 26

Und die Stimmung bei den beiden Moderatoren ist ganz offensichtlich hervorragend.

© Konstantin Groß

Bild 15 von 26

Als Hausherr begrüßt Pfarrer Uwe Sulger die Gäste des Neujahrsempfangs und ruft sie dabei auf, den eingeschlagenen Weg der Gemeinsamkeit im Stadtteil auch im neuen Jahr fortzusetzen.

© Konstantin Groß
AdUnit Billboard_3
AdUnit Mobile_Pos4

Bild 16 von 26

In seiner Neujahrsansprache gibt Bürgermeister Lothar Quast bekannt, dass das Große Rheinauer Stadtteilfest 2020 noch auf seinem angestammten Standort, dem Marktplatz, stattfinden kann - die positive Seite der Mitteilung, dass sich der Beginn des Umbaus des Marktplatzes verzögern wird.

© Konstantin Groß

Bild 17 von 26

Für den Förderverein Parkschwimmbad spricht Schatzmeister Michael Lange und stellt den Gästen dabei das ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder für diese beliebte Freizeiteinrichtung vor.

© Konstantin Groß

Bild 18 von 26

Michael Pusch, beim Kanu-Club Rheinau für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, stellt dem Publikum die Aktivitäten seines Vereins vor.

© Konstantin Groß

Bild 19 von 26

Lothar Ney, seit 35 Jahren Vorsitzender des Angelsportvereins Frühauf 1977 Rheinau, kann kenntnisreich wie kein Anderer über seinen Verein sprechen.

© Konstantin Groß

Bild 20 von 26

Humorvoll leitet Heinz Scheel, Vorsitzender des Shanty-Chors "Rheinauer Seebären" seit dessen Gründung vor 25 Jahren, den Auftritt seiner Sangesfreunde ein.

© Konstantin Groß

Bild 21 von 26

Mit "Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise" und "Schön ist die Liebe im Hafen" unterhalten die "Seebären" die Gäste - ungewöhnliche Titel für eine Kirche ebenso wie, dass dabei fröhlich geschunkelt wird.

© Konstantin Groß

Bild 22 von 26

Dichtes Gedränge herrscht nach Ende des offiziellen Teils des Empfanges beim geselligen Teil im Gemeindesaal der Versöhnungskirche.

© Konstantin Groß

Bild 23 von 26

Eine lange Schlange bildet sich am Sektstand.

© Konstantin Groß

Bild 24 von 26

Mit Stellwänden informieren mehrere Vereine im Gemeindesaal über ihre ehrenamtliche Tätigkeit, hier rechts zum Beispiel der Schützenverein Rheinau.

© Konstantin Groß

Bild 25 von 26

Am Stand des Fördervereins für das Parkschwimmbad leisten (v. l.): Vorstandsmitglied Britta Storck, Schatzmeister Michael Lange und die unermüdliche Unterstützterin und Künstlerin Annika Frank Dienst.

© Konstantin Groß
AdUnit Billboard_4
AdUnit Mobile_Pos5

Bild 26 von 26

Der gesellige Teil des Neujahrsempfangs - genau der richtige Ort für eine großzügige Spende: Die Gärtnerei Kull übergibt dem Verein "Glückspaten" die stolze Spende von 1.000 Euro.

© Konstantin Groß
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1