Fußball

Glückwunsch, Waldhof! Ehemalige Trainer und Profis gratulieren dem SVW zum Aufstieg

Der SV Waldhof steigt in die Dritte Liga auf. Ehemalige Trainer und Profis des Traditionsclubs freuen sich mit dem souveränen Regionalliga-Meister.

Bild 1 von 7

Hanno Balitsch (langjähriger Bundesliga-Profi, Waldhof-Spieler von 1998 bis 2001 sowie Kapitän in der Regionalliga-Meistersaison 2015/2016): „Gut Ding will Weile haben! Aber früher oder später setzt sich Qualität eben durch! In unserem Fall hat es eigentlich zu lange gedauert und deshalb umso lauter: Nie mehr 4. Liga . . . nie mehr, nie mehr, nie mehr . . .! Herzlichen Glückwunsch, Jungs! Lasst es krachen!“

© © Berno Nix

Bild 2 von 7

Kenan Kocak (Ex-Profi und zwischen 2013 und 2016 Trainer beim Waldhof): „Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich riesig für die ganze Waldhof-Familie, dass es endlich mit dem heiß ersehnten Aufstieg geklappt hat. Für mich ist das alles andere als ein Zufall – sondern der Lohn für jahrelange Aufbauarbeit. Und ich bin stolz darauf, dass auch ich einen kleinen Teil dazu beitragen konnte. Schon zu meiner Zeit als Trainer hat sich der Club und die Mannschaft Schritt für Schritt in die richtige Richtung entwickelt. Genau so muss der Verein jetzt weitermachen. Zum Glück in der 3. Liga. Denn der Waldhof gehört in den Profifußball. Glückwunsch auch an Bernhard Trares und Jochen Kientz. Great Job!“

© Uwe Anspach

Bild 3 von 7

Christian Wörns (66-maliger Nationalspieler, gebürtiger Mannheimer, von 1985 bis 1991 beim SVW): „Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft, Fans, Stadt und an alle, die es mit dem Verein halten, zum Aufstieg des SV Waldhof Mannheim. Besonders freut es mich für Bernhard Trares, mit dem ich in der Schalker Jugend zusammengearbeitet habe und Jochen Kientz, den ich schon aus frühester Jugend kenne. Es ist keine Selbstverständlichkeit, in so einer starken Liga so souverän durch die Liga zu marschieren. Hut ab. Jetzt ist der Waldhof endlich im bezahlten Fußball, wo er auch hingehört. Ich würde mir wünschen, dass es mittelfristig vielleicht noch etwas höher geht.

© A3430 Bernd Thissen
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 7

Uwe Rapolder (Waldhof-Trainer von 1997 bis 2001): „ENDLICH!!! Der SV Waldhof ist wieder auf der nationalen Fußballbühne! Ich gratuliere ALLEN Beteiligten zum verdienten Aufstieg in die 3. Liga nach einer hervorragenden Saison. Vor allem die vielen treuen Waldhof-Fans haben das mehr als verdient!“

© Uwe Anspach

Bild 5 von 7

Gerd Dais (früher Profi und von 2016 bis Oktober 2017 Trainer am Alsenweg): „Herzlichen Glückwunsch ans Team! Nach drei gescheiterten Versuchen im vierten Anlauf so eine grandiose Saison zu spielen, ist schon eine außerordentliche Leistung. Dazu kommt ja auch doch noch der praktisch feststehende Einzug in den DFB-Pokal. Da kann man nur den Hut ziehen!“

© AS Sportfoto/ Binder

Bild 6 von 7

Günter Sebert (von der Jugend bis 1987 als Spieler beim SV Waldhof, später als Trainer, heute Ehrenspielführer): „Der SV Waldhof hat den Aufstieg aufgrund einer phänomenalen Saison verdient. Auch die Punktezahl ist sensationell, damit hatte keiner gerechnet. Ich will keinem Verein zu nahe treten, aber manche Namen kann man als Waldhöfer nicht mehr hören. Jetzt gehören neue Namen her, Namen von Traditionsvereinen wie 1860 München und Kaiserslautern oder die vielen Vereine aus dem Osten. Es wird ein Riesen-Unterschied zur Regionalliga, aber die Region kann sich auf eine interessante und spannende Saison mit namhaften Gegnern freuen.“

© Nix

Mehr zum Thema

Fussball

Aufstiegsspiel in Mannheim: SV Waldhof gewinnt 1:0 gegen Wormatia Worms

Der SV Waldhof Mannheim hat am Karsamstag durch ein 1:0 im heimischen Carl-Benz-Stadion gegen Wormatia Worms den Aufstieg in die 3. Liga erreicht.

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
26
Mehr erfahren
Lokales

SV Waldhof Mannheim steigt in 3. Liga auf: Spieler und Trainer nach Sieg gegen Worms erleichtert

Der SV Waldhof Mannheim steigt nach dem 1:0-Sieg gegen Wormatia Worms am Karsamstag in die Dritte Liga auf. Spieler und Trainer sind nach dem Abpfiff im Carl-Benz-Stadion glücklich und am Feiern.

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren
Lokales

SVW-Fans feiern im Carl-Benz-Stadion den Aufstieg der Buwe

Nach dem 1:0-Sieg gegen Wormatia Worms haben am Karsamstag zahlreiche Fans des SV Waldhof Mannheim den Aufstieg ihrer Mannschaft in die 3. Liga gefeiert.

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren
Nach Sieg über Worms in 3. Liga

SV Waldhof macht Aufstieg perfekt

Der SV Waldhof Mannheim ist nach 16 Jahren zurück im Profi-Fußball und tritt in der nächsten Saison in der 3. Liga an. Mit dem 1:0 gegen Worms fuhr der Tabellenführer der Regionalliga Südwest die letzten nötigen Zähler ein.

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth und David Schramm und Thorsten Hof
Mehr erfahren
Aufstieg in 3. Liga nach Sieg gegen Worms

SV Waldhof am Ziel – blau-schwarze Party ohne Ende

Nach dem 1:0-Erfolg des SV Waldhof Mannheim gegen Wormatia Worms haben Spieler und Fans im Carl-Benz-Stadion ausgiebig den Aufstieg in die 3. Liga gefeiert. Auch Trainer Bernhard Trares zeigte sich erleichtert.

Veröffentlicht
Von
Thorsten Hof
Mehr erfahren

Bild 7 von 7

Norbert Hofmann (von 1989 bis 1997 beim SV Waldhof): „Es war seit langem mal wieder ein Jahr, in dem man guten Fußball gesehen hat und auch gemerkt hat, dass ein Konzept dahinter steckt. Endlich ist der SVW wieder im bezahlten Fußball. Das haben der Verein, die Fans und das ganze Umfeld auch verdient.“

© ©KUNZ Ralf Moray

Thema : SV Waldhof Mannheim

  • Im Probetraining Ex-Waldhof-Torhüter Markus Scholz stellt sich bei neuem Verein vor

    Der langjährige Waldhof-Torhüter Markus Scholz (33) absolviert ein Probetraining bei Nordost-Regionalligist Energie Cottbus. Er hatte keinen neuen Vertrag mehr beim SVW bekommen.

    Mehr erfahren
  • SV Waldhof Wagner ein Waldhöfer

    Das Pech des KFC Uerdingen, der trotz des sportlichen Klassenerhalts keine Lizenz für die 3. Liga bekam, stellt sich nun als Glück für den einstigen Liga-Konkurrenten SV Waldhof heraus.

    Mehr erfahren
  • Fußball Fridolin Wagner: Ein Bremen-Fan fürs Waldhof-Mittelfeld

    Der SV Waldhof präsentiert nach Angreifer Marc Schnatterer (35) seinen zweiten Neuzugang: Von Drittliga-Zwangsabsteiger KFC Uerdingen kommt Fridolin Wagner (23) an den Alsenweg.

    Mehr erfahren