AdUnit Billboard
Mannheim

Es tut sich was in Hammonds

Auf dem Gelände der ehemaligen Hammonds-Barracks im Südosten Mannheims haben die Abbrucharbeiten begonnen. Auf der 9,2 Hektar großen Konversionsfläche im Stadtteil Seckenheim werden zehn der bestehenden Gebäude abgerissen, fünf bleiben erhalten.

Bild 1 von 12

Das ehemalige Offiziersgebäude der Amerikaner, das erhalten bleiben soll, im Erdgeschoss für gastronomische Nutzung mit Außenbewirtung auf der Terrasse.

© Konstantin Groß

Bild 2 von 12

Einer der ehemaligen Wohnblöcke im Eingangsbereich des Areals, der abgebrochen wird.

© Konstantin Groß

Bild 3 von 12

Dahinter einer der ehemaligen Wohnblöcke, der erhalten bleibt.

© Konstantin Groß
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 12

Ein Großteil des Baumbestandes bleibt erhalten. Diese Bäume im vorderen Bereich sind durch Zäune gesichert, damit auch wirklich kein Baum durch ein Baufahrzeug "aus Versehen" gefällt wird.

© Konstantin Groß

Bild 5 von 12

Die Hammonds verfügen über einen umfassenden Baumbestand.

© Konstantin Groß

Bild 6 von 12

Das historische Kopfsteinpflaster auf dem Hauptweg, Material aus Basalt, rund gepflastert, wie es heutzutage nur noch wenige Handwerker können. Es wird ausgebaut, zwischengelagert und neu verlegt.

© Konstantin Groß

Bild 7 von 12

Etwa 1.000 Quadratmeter des historischen Kopfsteinpflasters sind in den Hammonds vorhanden.

© Konstantin Groß

Bild 8 von 12

Die ehemaligen Werkstatt-Gebäude, die im Zuge der Neuerschließung abgebrochen werden.

© Konstantin Groß

Bild 9 von 12

Eine frühere Halle der Amerikaner, die im Zuge der Neuerschließung des Areals ebenfalls abgebrochen wird.

© Konstantin Groß

Bild 10 von 12

Einige der bisherigen Gebäude sind nur noch Trümmer. Der Beton wird recycelt - Zeichen für die nachhaltige Bauweise, die hier erfolgen soll.

© Konstantin Groß
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 12

Die Gestalter des Projektes vor dem ehemaligen Offizierscasino der Amerikaner (v. l.): Projektleiter Peter Becker vom Staatlichen Hochbaumat Heidelberg, Martina Block von der BImA und Bernhard Schmidt, Leiter des Staatlichen Hochbauamtes Heidelberg.

© Konstantin Groß

Bild 12 von 12

Von links: Projektleiter Peter Becker vom Staatlichen Hochbaumat Heidelberg, Martina Block von der BImA und Bernhard Schmidt, Leiter des Staatlichen Hochbauamtes Heidelberg.

© Konstantin Groß
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1