Klimaaktivismus

Eindrücke von Lützerath - Mannheimer Aktivisten vor Ort

Seit Tagen räumt die Polizei das Dorf Lützerath. Eindrücke von den Aktivisten vor Ort

Bild 1 von 7

Lützerath am 14012023. Eine Hundertschaft der Polizei auf dem Weg zur Demonstrationsspitze die stimmung ist angespannt.

© Funk

Bild 2 von 7

Der Tagebau Garzweiler 2 ist überdeckt von dichten Wolken.

© Funk

Bild 3 von 7

Aktivisten lösen sich von der Demonstration begeben sich zur Kante des Tagebaus Garzweiler.

© Funk

Bild 4 von 7

Die Baggerschaufeln des Braunkohletagebaus Garzweiler 2 in Lützerath stehen still.

© Funk

Bild 5 von 7

Die Spitze der Demonstration läuft in Keyenberg los.

© Funk

Bild 6 von 7

Auch in den Späten Abendstunden lässt Protetest nicht nach. Ein Aktivist hält ein gelbes X in die Höhe, es ist das Symbol der Proteste gegen den Braunkohleabbau in Lützerath.

© Funk

Mehr zum Thema

Räumung für Kohleabbau

Abrissbagger in Lützerath - Widerstand bröckelt

Die Lützerath-Besetzung wird für die Kohlegegner zur Belastungsprobe. Wind und Wetter machen den Aktivisten zu schaffen, die Polizei kommt mit der Räumung rasch voran. Doch es gibt weiter Widerstand.

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Braunkohleabbau

Kritik an Räumung von Lützerath

Die Bundesregierung zeigt kein Verständnis für Klimaaktivisten, die sich Polizisten vor Ort entgegenstellen. Spontane Solidaritätskundgebung in Mannheim

Veröffentlicht
Von
imo/dpa
Mehr erfahren
Recherche

Faktencheck: Wird die Braunkohle unter Lützerath benötigt?

Auf die Frage, ob Braunkohle gebraucht wird, um Versorgungssicherheit zu garantieren, antworten NRW-Landesregierung und der Energiekonzern RWE mit ja - Klimaaktivisten mit nein. Was stimmt? Ein Faktencheck.

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Bild 7 von 7

Zehntausende Demonstranten drängen auf den Ort Lützerath.

© Funk

Fotos aus der Region

Blaulicht Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr im Mannheimer Jungbusch

Auf dem Areal der Kauffmannmühle im Mannheimer Jungbusch ist in einem leer stehenden Gebäude ein Feuer ausgebrochen. Das Gebiet ist weiträumig abgesperrt. Bilder vom Einsatzort

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
15
Mehr erfahren