Open-Air-Konzert

Ed Sheeran am Hockenheimring

Mit einem Schlag ist für die meisten der 100.000 Zuschauer auf dem Hockenheimring die teilweise strapaziöse Anfahrt vergessen: Ed Sheeran betritt die gigantische Bühne im mit Menschen voll gepackten Motodrom.  Schon vorher wussten die Support-Acts Zara Larsson und James Bay zu begeistern.

Bild 1 von 22

Mit einem Schlag ist für 100.000 Zuschauer auf dem Hockenheimring die strapaziöse Anfahrt vergessen: Ed Sheeran betritt die gigantische Bühne im mit Menschen voll gepackten Motodrom.

© Manfred Rinderspacher

Bild 2 von 22

Der Superstar steht wie immer allein auf der Bühne, nur mit seiner Gitarre, viel Technik und seinem schüchternen Lächeln bewaffnet.

© Manfred Rinderspacher

Bild 3 von 22

Als er vor der starken Soulballade “Dive” die 100 000 Fans nochmal “zum größten Konzert meiner Karriere" begrüßt, fordert er sie gleichzeitig auf, beim Mitsingen und -schreien alles zu geben.

© Manfred Rinderspacher
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 22

Ed Sheeran - einer allein singt für 100.000 Menschen.

© Manfred Rinderspacher

Bild 5 von 22

Nur mit Gitarre, Mikrofon und Loop Station lieferte der Weltstar zwei Stunden Spitzenunterhaltung.

© Manfred Rinderspacher

Bild 6 von 22

Die Frage, ob ein einziger Musiker so viele Menschen erreichen kann, ist damit schnell beantwortet: Yes, he can!

© Manfred Rinderspacher

Bild 7 von 22

Der 28-Jährige agiert routiniert, aber ohne auch nur einen Moment abgebrüht zu wirken.

© Manfred Rinderspacher

Bild 8 von 22

Den Spaß, den Ed Sheeran beim Konzert hat, sieht man ihm deutlich an.

© Manfred Rinderspacher

Bild 9 von 22

Und dafür wird Ed Sheeran von seinen Fans geliebt.

© Manfred Rinderspacher

Bild 10 von 22

Viele Fans malten Schilder, um ihrem Idol eine Botschaft zu senden.

© Manfred Rinderspacher
AdUnit urban-gallery2

Bild 11 von 22

Manche drücken auch einfach nur ihre Liebe zu Sheeran aus.

© Manfred Rinderspacher

Bild 12 von 22

Mit dem Star auf einer Bühne spielen - der Traum vieler Fans.

© Manfred Rinderspacher

Bild 13 von 22

Die Menge tobt, als der Star die Bühen betritt.

© Manfred Rinderspacher

Bild 14 von 22

Trotz teils widriger Wetterverhältnisse genießen die Fans das Konzert.

© Manfred Rinderspacher

Bild 15 von 22

Einige Fans schützen sich mit Decken gegen Regen und Wind.

© Manfred Rinderspacher
AdUnit urban-gallery3

Bild 16 von 22

Die Stimmung ist ausgelassen.

© Manfred Rinderspacher

Bild 17 von 22

Viele Besucher wollen das unvergessliche Konzert in einem Bild festhalten.

© Manfred Rinderspacher

Bild 18 von 22

Zwar fragt man sich, warum der junge Brite James Bay mit seiner filigranen Stimme nach dem dynamischen Electro Pop von Zara Larsson auf die Bühne tritt, aber vielleicht ist das auch die passende Überleitung zu der One Man-Show, die mit Ed Sheeran unmittelbar bevorsteht.

© Markus Mertens

Bild 19 von 22

James Bay beweist beim Ed Sheeran-Open Air, dass er nicht nur Gitarre spielen, sondern auch großartig singen kann.

© Rinderspacher

Bild 20 von 22

Mit Leidenschaft begeistert er die Fans.

© Manfred Rinderspacher

Bild 21 von 22

Knapp zwei Stunden bevor Superstar Ed Sheeran auf die Bühne kommt, sorgt Zara Larsson auf der Bühne bereits für mächtig Temperatur.

© Markus Mertens

Bild 22 von 22

Mit silbernem Pailleten-Outfit und jede Menge Druck auf der Stimme performt die Schwedin unter anderem ihren Hit "It Ain't My Fault".

© Manfred Rinderspacher