AdUnit Billboard
Griechische Insel Lesbos

Deutscher Arzt hilft auf Lesbos

Der Mainzer Mediziner Gerhard Trabert ist seit dem Wochenende auf der Insel Lesbos und hilft bei der Versorgung der Geflüchteten. Seit dem Brand im Lager Moria gestaltet sich die Hilfe jedoch schwierig. Seine Eindrücke vor Ort hat er mit der Kamera festgehalten.

Bild 1 von 8

Im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel lebten knapp 13 000 Menschen. Anfang September brannte das Lager vollständig nieder.

© Gerhard Trabert

Bild 2 von 8

Der Mainzer Arzt Gerhard Traber ist seit wenigen Tagen auf der Insel und behandelt die Menschen, die seit dem Feuer auf der Straße leben. Von den bisherigen Unterkünften sind nur verbrannte Reste übrig geblieben.

© Gerhard Trabert

Bild 3 von 8

Auf seinen Bildern ist das ganze Ausmaß der Zerstörung zu sehen...

© Gerhard Trabert
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 8

"Tausende Menschen leben am Straßenrand", erzählt Trabert im Gespräch mit dieser Redaktion.

© Gerhard Trabert

Bild 5 von 8

Manche der Geflüchteten haben wenigstens ein Zelt, in dem sie schlafen können. "Überall sitzen die Menschen in provisorischen Behausungen, auf Decken", berichtet der Mainzer Mediziner.

© Gerhard Trabert

Bild 6 von 8

Die Geflüchteten warten darauf, weiter nach Europa reisen zu dürfen.

© Gerhard Trabert

Bild 7 von 8

Neu aufgebaute Zelte für die Umsiedlung von Migranten und Flüchtlingen stehen im provisorischen Zeltlager Kara Tepe wenige Kilometer nördlich der Ortschaft Mytilini.

© Panagiotis Balaskas/dpa

Mehr zum Thema

Migration

Merkel will rasch über Aufnahme entscheiden

Die griechische Regierung drängt die obdachlosen Migranten auf der Insel Lesbos, ein neues Zeltlager zu beziehen. In der Bundesregierung liefen am Montag Gespräche über die Aufnahme von weiteren Schutzsuchenden aus dem durch ...

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Interview (mit Fotostrecke)

Deutscher Arzt über seinen Einsatz in Moria: Zustände wie in indischen Slums

Während in Europa über die Aufnahme von Geflüchteten aus dem abgebrannten griechischen Lager Moria gestritten wird, kämpfen Helfer gegen die Verzweiflung. Ein deutscher Arzt schildert seine Erlebnisse.

Veröffentlicht
Von
Marco Pecht
Mehr erfahren

Bild 8 von 8

Der griechische Migrationsminister Mitarakis hat alle obdachlosen Migranten auf Lesbos dazu aufgerufen, umgehend das neue, provisorische Zeltlager zu beziehen. Die Aufnahme kommt allerdings nur mühsam voran.

© Panagiotis Balaskas/dpa
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1