Heddesheim

Comic-Kirche zu Ostern

Die evangelische Kirchengemeinde Heddesheim setzt zu Ostern ihre Comic-Kirche neu in Szene. In der offenen Kirche können die bunten Figuren bewundert werden. Sie erzählen die Geschichte von der Auferstehung.

Bild 1 von 9

Station I: Jesus reitet in Jerusalem ein...

© Anja Görlitz

Bild 2 von 9

... und wird von jubelnden Menschen wie ein König empfangen.

© Fabian Ebner

Bild 3 von 9

Station II: Jesus legt sich mit den Händlern im Tempel an:...

© Anja Görlitz
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 9

Er wirft den Händlern und Wechslern im Tempelbezirk vor, sie hätten den Tempel zu einer "Räuberhöhle" gemacht. Das hat bekanntlich Folgen für ihn.

© Fabian Ebner

Bild 5 von 9

Station III: Beim letzten Mahl reicht Jesus seinen Jüngern Brot und Wein und kündigt den Verrat an. Den Kirchenbesuchern winkt er durchs Fenster zu.

© Anja Görlitz

Bild 6 von 9

Auf die Stationen IV (Ölbaum/Verhaftung) und V (Kreuz mit Dornenkrone) folgt VI: Die Frauen am Grab sind gekommen, um Jesus mit Öl zu salben. Doch als sie dort ankommen...

© Fabian Ebner

Bild 7 von 9

... sitzt ein Jüngling im leeren Grab und verkündet die Auferstehung.

© Anja Görlitz

Bild 8 von 9

Das Ostergarten-Team mit (v.l.) Pfarrerin Franziska Stoellger, den "Pinselschwingerinnen" Ursula Schiele und Ute Schick sowie Pfarrer Dierk Rafflewski.

© Anja Görlitz

Bild 9 von 9

Der verlorene Sohn und seine bunten Weggefährten sind nun übrigens durch die Fenster des evangelischen Gemeindehauses zu bewundern.

© Anja Görlitz