AdUnit Billboard
Mannheim

Brass2Go schmeißen im "Ella & Louis" eine Fasnachtsparty vom Feinsten

Mit der Mardi Gras-Party im Jazzclub "Ella & Louis" betraten Thomas Siffling und die Band Brass2Go nicht nur künstlerisches Neuland, sondern sorgten für derartige Ekstase, dass man hier wohl die Geburt eines neuen Party-Genres erlebt hat.

Bild 1 von 12

Die Marchingband Brass2Go hat pünktlich zum Rosenmontag den Jazzclub "Ella & Louis" mit einer tüchtigen Party in Stimmung versetzt.

© Markus Mertens

Bild 2 von 12

Die Herren mit den roten Anzügen legten bereits bei den ersten Nummern mitten im Zuschauerraum selbst eine flotte Sohle aufs Parkett.

© Markus Mertens

Bild 3 von 12

Ein Mann mit ordentlich Wumms - Robert Pfankuchen sorgt bei Brass2Go für den mächtigen Trommel-Sound.

© Markus Mertens
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 12

Mit aller denkbarer Leidenschaft: Daniel Steigleder am Saxophon.

© Markus Mertens

Bild 5 von 12

Auch die wilden Choreographien sitzen bei Brass2Go auf den Punkt und werden vom Publikum tüchtig gefeiert.

© Markus Mertens

Bild 6 von 12

Poldi Hingerl sorgte an der Trompete bisweilen fast schon für virtuose Momente bei all der prallen Party-Laune.

© Markus Mertens

Bild 7 von 12

Ein restlos ausverkaufter Club feierte die fetzigen Brassband-Arrangements mit großer Begeisterung.

© Markus Mertens

Bild 8 von 12

Zwischen cool und Küsschen - Uwe Joas, Steffi Loske und Jörg Frenkel (v.l.) genießen die Rosenmontags-Party im "Ella & Louis".

© Markus Mertens

Bild 9 von 12

So sieht Hochstimmung aus - 200 Gäste tanzten am Rosenmontag zu den Klängen von Brass2Go im "Ella & Louis".

© Markus Mertens

Bild 10 von 12

Auch Susi und Harald Steiger haben bei der Faschingsparty mit Brass2Go sichtlich Freude.

© Markus Mertens
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 12

Mit zunehmender Dauer des Konzerts kamen die Gäste immer mehr in Stimmung und klatschten, tanzten und sangen lauthals mit.

© Markus Mertens

Bild 12 von 12

Nur eine von mehreren kuriosen Aktionen: Zuhörerin Iris Orth groovte auf der Bühne so famos mit den Musikern von Brass2Go, dass sie sogar eine Schürze abstaubte.

© Markus Mertens
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1