Soziales

Besuch im türkischen Kilis

Mit Spenden und einem Bildungszentrum hilft die Stadt Mannheim und der gemeinnützige Verein "Mannheim hilft ohne Grenzen" syrischen und türkischen Familien, die in Armut leben.

Von 
Mustafa Dedekeloglu

Bild 1 von 5

Fatma Yilmaz aus Kilis hat einer syrischen Familie eine neue Bleibe in der türkischen Kleinstadt organisiert.

© Mustafa Dedekeloglu

Bild 2 von 5

In Kilis mangelt es an Wohnraum, Kleidung und Nahrung. Deshalb hat der Verein "Mannheim hilft ohne Grenzen" zum Fastenmonat Ramadan zur Spendenaktion aufgerufen.

© Mustafa Dedekeloglu

Bild 3 von 5

Vorstandsvorsitzender Mustafa Dedekeloglu hat sich vor zwei Monaten ein Bild vor Ort gemacht, und einige Spenden aus Mannheim mitgebracht:

© Mustafa Dedekeloglu
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 5

Die Kinder freuen sich über die Spenden.

© Mustafa Dedekeloglu

Bild 5 von 5

Insgesamt hat Dedekeloglu Nahrungsmittelgutscheine für 100 Familien, Lebensmittelpakete für 80 Familien, Geldspenden für 60 Familien und Ausstattung mit Kleidung für rund 50 Kinder nach Kilis gebracht.

© Dedekeloglu