Heidelberger Rechtsanwältin

150 Anhänger demonstrieren vor Polizeiwache

Trotz Kontaktbeschränkungen haben sich am Mittwoch 150 Unterstützer der Heidelberger Anwältin versammelt. Nach ihrer Anhörung wandte sich die Juristin mit einem Statement an die Menge.

Von 
Priebe/pr-video

Bild 1 von 25

Auf den Regenschirm hat eine Teilnehmer die Worte "Demokratie" und "Schützt das Grundgesetz" geschrieben.

© Priebe/pr-video

Bild 2 von 25

Etwa 150 Personen haben am Mittag vor der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg demonstriert. Grund war die Heidelberger Rechtsanwältin, die um 13 Uhr zur Vernehmung vorgeladen war.

© Priebe/pr-video

Bild 3 von 25

Einige Demonstranten machen sich Sorgen um die Demokratie...

© Priebe/pr-video
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 25

...ein Mann hat den Satz: "Die Demokratie stirbt - den Corona-Tod" auf sein Plakat geschrieben.

© Priebe/pr-video

Bild 5 von 25

Bei ihrer Ankunft begrüßt die Anwältin ihre Anhänger. Nach der Anhörung tritt sie noch einmal vor die Menge, um ein Statement vor zu lesen. Darin erklärt sie, sie habe sich bei der Polizei entschuldigt. Die Verletzung an Kopf und Knie stammten von einem Fahrradsturz.

© Priebe/pr-video

Bild 6 von 25

Die Rechtsanwältin hatte mit ihrem Aufruf zur "Coronia"-Demo Ostersamstag Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Staatsschutz ausgelöst.

© Priebe/pr-video

Bild 7 von 25

Die Rechtsanwältin verlas ihr Statement vor der Presse und der Menge.

© Priebe/pr-video

Bild 8 von 25

Mehr als 150 Anhänger hatten sich dicht an dich vor der Polizeiwache versammelt, um die Anwältin zu unterstützten.

© Priebe/pr-video

Bild 9 von 25

Die Teilnehmer versammelten sich vor dem Eingang der Heidelberger Polizeidirektion.

© Priebe/pr-video

Bild 10 von 25

Einige Teilnehmer nutzten die Demo, um ihre Ansichten zu verbreiten.

© Priebe/pr-video
AdUnit urban-gallery2

Bild 11 von 25

Viele filmen den Auftritt der Rechtsanwältin.

© Priebe/pr-video

Bild 12 von 25

Einige hatten ihre ganz eigenen Aussagen auf ihre T-Shirts geschrieben.

© Priebe/pr-video

Bild 13 von 25

Später löst sich die Demo zügig auf.

© Priebe/pr-video

Bild 14 von 25

Zwei Teilnehmerinnen haben auf ihren Plakaten Auszüge aus dem Grundgesetz gedruckt.

© Priebe/pr-video

Bild 15 von 25

Auch als die Polizei anrückt, lassen sich die Demonstranten nicht beirren.

© Priebe/pr-video
AdUnit urban-gallery3

Bild 16 von 25

Trotz lauten Ansagen ließ sich die Menge nicht beirren, die Anwältin zu unterstützen.

© Priebe/pr-video

Bild 17 von 25

Ein Demonstrant erklärt per Plakat, was er von der Corona-Pandemie hält.

© Priebe/pr-video

Bild 18 von 25

Die Beamten vor Ort griffen nicht direkt ein.

© Priebe/pr-video

Bild 19 von 25

Polizisten sprechen mit einer Teilnehmerin.

© Priebe/pr-video

Bild 20 von 25

"Hab Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen". Den Satz hat eine Demonstrantin auf ihr T-Shirt geschrieben.

© Priebe/pr-video

Bild 21 von 25

Die Demonstraten waren gekommen, um die Heidelberger Rechtsanwältin zu unterstützen.

© Priebe/pr-video

Bild 22 von 25

Weitere Banner werden in die Luft gehalten.

© Priebe/pr-video

Bild 23 von 25

Wie ein Mitarbeiter unserer Redaktion berichtet, forderte die Polizei die Menge mehrmals auf, den Platz zu verlassen. Auch Bereitschaftspolizisten hatten sich versammelt.

© Priebe/pr-video

Bild 24 von 25

Nach Angaben der Polizei Mannheim ist noch unklar, welche Folgen den Demonstranten drohen, die sich trotz der geltenden Landesverordnung und der Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum versammelt hatten.

© Priebe/pr-video

Bild 25 von 25

Die Anwältin, die in Heidelberg ihre Kanzlei hat, war am Dienstag mit ihrer Klage gegen die Corona-Verordnungen vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gescheitert.

© Priebe/pr-video
AdUnit urban-gallery4