Kosmische Müllkippe

Ausgediente Satelliten oder abgebrannte Raketenstufen: Mehr als 20 000 Trümmerteile verschmutzen derzeit den Orbit um unsere Erde. Experten sind sich einig: Das All muss dringend aufgeräumt werden. Denn schon winzige Objekte können gefährliche Kettenreaktionen auslösen.

Von 
Miray Caliskan
Lesedauer: 
Für uns sehen sie aus wie kleine weiße Punkte: Hunderttausende Überreste von verschiedenen Missionen befinden sich in Erdumlaufbahnen. Und es werden immer mehr © ESA

Alle zwei Wochen passiert im Europäischen Satellitenkontrollzentrum in Darmstadt etwas, was nervenaufreibend ist – und längst vermeidbar wäre. Eine Kollisionswarnung blinkt auf. Und das Team von Holger Krag, Leiter des ESA-Büros für Raumfahrtrückstände, lässt 23 Satelliten auf Ausweichmanöver schicken – damit sie nicht mit Trümmerteilen kollidieren. „Das ist inzwischen Routine“, sagt

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen