AdUnit Billboard
Pro und Kontra - Politiker machen Front gegen die DUH und wollen ihr die staatliche Förderung streichen – ein Vorhaben, das höchst umstritten ist

Gemeinnützig sein und ständig klagen, geht das?

Von 
Wolfgang Mulke und Stephan Eisner
Lesedauer: 
Ein Gegner der Diesel-Fahrverbote hat während einer Demonstration am Stuttgarter Neckartor einen Aufkleber mit der Aufschrift "Stoppt die Deutsche Umwelthilfe" an seiner gelben Weste. © Marijan Murat

Der CDU/CSU ist die große Klagefreudigkeit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) ein Dorn im Auge. Der Verein hat vor Gerichten in mehreren Städten bereits Fahrverbote für ältere Diesel-Fahrzeuge erstritten. Deshalb stellen Politiker den Status des DUH als gemeinnütziger Verein infrage. 

Pro

Von unserem Korrespondenten Wolfgang Mulke

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH)

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Qualitätsjournalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Nur 9 € für 90 Tage*

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln

  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region

  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

* nach 90 Tagen 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

Nur 1 € im ersten Monat**

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln

  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region

  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

** ab dem 2. Monat 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen