AdUnit Billboard
Fußball - Drittligist plant Start gegen Magdeburg mit einer Kapazität von bis zu 14 500 Zuschauern

Waldhof darf auf Fans hoffen

Von 
Thorsten Hof
Lesedauer: 
Mit Abstand kann der SVW demnächst wieder angefeuert werden. © dpa

Mannheim. Fußball-Drittligist SV Waldhof bereitet sich auf die Rückkehr seiner Fans vor und plant für den Saisonauftakt gegen den 1. FC Magdeburg mit maximal 14 581 Zuschauern. Laut der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg dürfen Sportveranstaltungen aktuell mit einer Stadionkapazität von bis zu 60 Prozent ausgetragen werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Voraussetzung ist allerdings, dass Mannheim zum Auftakt der neuen Spielzeit am Wochenende vom 23. bis 26. Juli weiter in der Inzidenzstufe 1 bleibt. Zudem müssen alle Zuschauer entweder getestet, genesen oder geimpft sein. Ansonsten wären nur 30 Prozent (7290) der insgesamt 24 302 Zuschauer fassenden Arena möglich gewesen. Es gilt zudem weiter ein Hygiene-Konzept.

„Das ist ein Lichtblick“, freute sich SVW-Geschäftsführer Markus Kompp, der hofft, dass die Infektionslage stabil bleibt und keine Abstriche gemacht werden müssen. Laut dem am Donnerstag veröffentlichten Rahmenterminplan für die 3. Liga muss der SV Waldhof am zweiten Spieltag zu Aufsteiger Borussia Dortmund II.

Redaktion Sportredakteur, Schwerpunkte SV Waldhof, Rhein-Neckar Löwen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1