AdUnit Billboard
CropEnergies

Streit um Biokraftstoffe

Hersteller kritisiert Umweltverbände

Von 
jung
Lesedauer: 

Mannheim. CropEnergies-Chef Stephan Meeder hat Biokraftstoffe verteidigt – und die „Anti-Biokraftstoff-Kampagne“ von Umweltverbänden scharf kritisiert. „Die Art und Weise, wie diese Diskussion geführt wird, ist unsachlich und ungerechtfertigt“, sagt Meeder auf der virtuellen Hauptversammlung in Mannheim. Dadurch sei auch das Vertrauen von Investoren zerstört worden. Greenpeace etwa bezeichnet Biosprit als „umweltpolitischen Unfug“. Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) will den Einsatz von Biokraftstoffen aus Nahrungs- und Futtermittelpflanzen in den kommenden Jahren schrittweise reduzieren und bis zum Jahr 2030 ganz auslaufen lassen. jung

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Wirtschaft

Positive Einstellung überwiegt

Veröffentlicht
Von
jung
Mehr erfahren
CropEnergies

CropEnergies kritisiert Pläne für Verbrenner-Verbot

Veröffentlicht
Von
Alexander Jungert
Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1