Corona-Verordnung - Weitere Lockerung für die Gastronomie Stammtisch tagt wieder

Von 
jüg
Lesedauer: 

Region. Aufatmen für Mädelsabende und Männerrunden: Jetzt dürfen sich auch Stammtische und Freundeskreise von bis zu zehn Personen wieder im öffentlichen Raum treffen. Und damit eben auch in der Gastronomie – die Rettung des Stammtisches ist damit auf einem guten Weg. Und somit sind auch Familienfeste in Lokalen und Nebenzimmern wieder möglich, sogar bis höchstens 99 Personen. Das bestätigt der Schwetzinger Ordnungsamtsleiter Pascal Seidel auf Anfrage unserer Zeitung. Natürlich auch weiterhin mit den üblichen Regelungen des Abstandhaltens zu anderen Tischen, auf den Wegen zur Toilette und es darf dabei nicht getanzt und nicht gesungen werden, um verstärkter Tröpfchenbildung in der Luft, die besonders die Übertragung des Coronavirus fördern, entgegenzuwirken.

AdUnit urban-intext1

Das Personal in der Gastronomie muss aber auch weiterhin Masken tragen, übrigens drinnen wie draußen. Und es genügen, im Unterschied zur neuen Regelung in Rheinland-Pfalz, nicht die inzwischen verbreiteten Schutzschilder, sondern in Baden-Württemberg sind weiterhin Mund-Nase-Masken notwendig, sagt Seidel unserer Zeitung. jüg