Hochstraße - Krisentreffen bei Rathauschefin wegen Sperrung Ruf nach neuer Brücke wird lauter

Von 
mpt
Lesedauer: 
Nichts geht mehr auf der Hochstraße Süd in Ludwigshafen. © dpa

Ludwigshafen/Mainz. Wegen der überraschenden Sperrung der Hochstraße Süd in Ludwigshafen werden wieder Forderungen nach einer dritten Rheinbrücke bei Altrip laut. Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) teilte dieser Zeitung am Dienstag mit: „Eine dritte Rheinquerung wäre wünschenswert.“ Konkretere Details nannte er nicht. Angesichts der Verkehrsprobleme zwischen Mannheim und Ludwigshafen verstärkte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar ihren Ruf nach einem verbesserten Mobilitätskonzept und einer weiteren Brücke – auch wenn diese erst in Jahrzehnten fertig sein könnte. „Wir müssen jetzt an die Zukunft denken“, sagte IHK-Präsident Manfred Schnabel.

AdUnit urban-intext1

Am Donnerstag soll es ein Treffen bei der Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen, Jutta Steinruck (SPD), zu der aktuellen Krise geben. Vergangene Woche war die marode Hochstraße zwischen Höhe Bruchwiesenstraße und der Konrad-Adenauer-Brücke in beide Fahrtrichtungen wegen Problemen bei der Statik gesperrt worden. 

Mehr zum Thema

Kommentar Zur Debatte um eine weitere Brücke bei Mannheim: Glückwunsch, Herr Minister

Veröffentlicht
Von
Stephan Alfter
Mehr erfahren

Sperrung der Hochstraße Süd in Ludwigshafen Rheinbrücke bei Altrip wird wieder Thema

Veröffentlicht
Von
Bernhard Zinke
Mehr erfahren