Mannheim - Verwaltung geht von 100 Millionen Euro aus

Massives Steuer-Minus

Von 
imo
Lesedauer: 

Mannheim. Die Corona-Pandemie wird auch in diesem Jahr ein Loch in den Haushalt der Stadt Mannheim reißen. Die Verwaltung rechnet mit Steuerausfällen von rund 100 Millionen Euro. Das teilte das Rathaus auf der Grundlage der Steuerschätzung vom Mai mit. Verursacht wird das Minus vor allem durch deutlich weniger Einnahmen bei der Gewerbesteuer der in Mannheim ansässigen Unternehmen.

AdUnit urban-intext1

Mehr zum Thema

Finanzen

Mannheim rechnet mit Steuer-Minus von 100 Millionen Euro

Veröffentlicht
Von
Timo Schmidhuber
Mehr erfahren

Vergangenes Jahr betrug das Gesamt-Steuerminus knapp 80 Millionen Euro. Damals glichen Bund und Länder die Gewerbesteuerausfälle der Kommunen aus. Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD), auch Präsident des baden-württembergischen Städtetags, fordert das auch für dieses Jahr. Ohne schnelle Hilfe von Bund und Ländern seien geplante Investitionen der Kommunen gefährdet. „Das kann wirklich niemand ernsthaft wollen.“