Standort Bensheim - Rund 1600 Mitarbeiter sind betroffen Kurzarbeit bei Sirona

Von 
mir
Lesedauer: 

Bergstraße. Beim Dentaltechnikhersteller Dentsply Sirona in Bensheim ist für rund 1600 der insgesamt etwa 1700 Beschäftigten Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit beantragt. Das sagten die Geschäftsführer Michael Geil und Jan Siefert. Die Kurzarbeit gilt zunächst für den Monat April. Und es gilt für die überwiegende Zahl der Betroffenen in der Regel „Kurzarbeit Null“. Das heißt, für diese Mitarbeiter wird die Arbeitszeit auf Null reduziert. Das Kurzarbeitergeld stockt Sirona auf zwischen 85 und 90 Prozent des Gehalts auf, wobei niedrigere Einkommensgruppen einen höheren Zuschuss zu ihrem Gehalt bekommen. mir