Kunsthalle gibt digitale Einblicke in Anselm-Kiefer-Schau

Von 
tog (Bild: Poncet/Anselm Kiefer)
Lesedauer: 

Mannheim. Tatsächlich eröffnen kann die Kunsthalle ihre repräsentative Anselm-Kiefer-Schau Stand jetzt frühestens in drei Wochen. Mit einem in Kooperation mit dem ZDF entwickelten digitalen Angebot verkürzt das Museum ab diesem Montag immerhin die Wartezeit. Vier von insgesamt 18 großformatigen Werken der Ausstellung werden in der „Digitalen Kunsthalle“ des Senders in hochauflösenden Aufnahmen vorgestellt. Darunter ist auch die abgebildete Installation „Der verlorene Buchstabe“, in welcher der Künstler auf charakteristische Weise die Schriftkultur thematisiert. Eine Beilage zur Schau steht unter morgenweb.de zum Download bereit und ist auch im E-Paper dieser Redaktion zu lesen. 

Mehr zum Thema

Kommentar Kunsthalle digital: Stillstand verkürzen

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren