Kreis Bergstraße - Unstimmigkeiten bei der Daten-Übermittlung Keine aktuellen Infektions-Zahlen

Von 
red
Lesedauer: 

Bergstraße. Im Kreis Bergstraße wurden gestern acht weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Dabei handelt es sich unter anderem um zwei 88-jährige Personen, eine 87-jährige Person, eine 86-jährige Person und eine 85-jährige Person aus Bensheim sowie eine 80-jährige und eine 73-jährige Person aus Lindenfels.

AdUnit urban-intext1

Aktuelle Zahlen über Neu-Infektionen gab es gestern aus dem Landratsamt nicht. Als Grund dafür werden in einer Pressemitteilung „laborseitige Unstimmigkeiten bei der Übermittlung von Testergebnissen“ genannt. Bis einschließlich Sonntag wurden im Kreis innerhalb der vergangenen sieben Tage 267 Neuinfektionen gezählt. Daraus ergibt sich erstmals seit mehr als drei Monaten wieder eine Inzidenz (Infektionen pro 100 000 Einwohner) mit einem Wert unter 100, nämlich 98,48.

Laut Deutscher Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin sind im Kreis Bergstraße von 39 verfügbaren Intensivbetten in den Kliniken 33 Betten belegt – davon sieben mit an Covid-19 infizierten Patienten, die eine intensivmedizinische Behandlung benötigen; drei von ihnen müssen invasiv beatmet werden.

In Darmstadt sind bisher insgesamt 9052 Erst- und 1792 Zweitimpfungen sowohl im Impfzentrum als auch mobil durchgeführt worden. Damit liegt die Stadt nach eigenen Angaben mit den ihr derzeit zur Verfügung stehenden wenigen Impfdosen komplett im Plan. red