Mannheim - Am Neuen Meßplatz entsteht ein Jugendhotel Jungadler beziehen neuen Horst

Von 
pwr
Lesedauer: 
Die Umbauarbeiten an dem Jugendhotel laufen derzeit. © privat

Mannheim. Das ehemalige Haus der Deutschen Stiftung für Internationale Entwicklung (DSE) am Neuen Meßplatz in Mannheim wird derzeit zum Jugendhotel „Campus68“ umgebaut. Geplant sind 80 Appartements in Einzel- und Doppelvarianten. Eine eigene Etage beziehen fest die Jungadler. „Wir haben sofort zugegriffen, schon wegen der Nähe zum Eissportzentrum Herzogenried“, sagt Jungadler-Chef Claudio Preto. Er lobt aber auch die „überragende Ausstattung“, die weit über ein Jugendhotel hinausgehe. Sie umfasst Sport- und Computerräume, Tonstudio und sogar einen Pool.

AdUnit urban-intext1

Die Alan Gruppe von Projektentwickler Oguzhan Alan investiert einen, wie er sagt, „achtstelligen Betrag“. Bis April soll aus dem 1960er-Jahre-Komplex „ein völlig neuartiges Leuchtturmprojekt“ werden. Zielgruppe des Hauses sind Schüler, Studierende, Auszubildende und vorübergehend in der Region tätige junge ausländische Fach- und Führungskräfte. pwr