AdUnit Billboard

Jede zehnte Stelle bei der Deutschen Bank in Gefahr

Von 
gbr/dpa
Lesedauer: 
© picture alliance / Andreas Arnol

Frankfurt/Mannheim. Mit dem Abbau von nahezu 10 000 Jobs will die Deutsche Bank nach Informationen des „Wall Street Journal“ ihre Kosten deutlich senken. Damit wäre etwa jeder zehnte der insgesamt 97 100 Mitarbeiter betroffen, schrieb das Blatt. Vorausgegangen seien monatelange Diskussionen um den Umfang des Stellenabbaus. Deutschlands größtes Bankhaus wollte den Bericht gestern nicht kommentieren. Auch über mögliche Folgen für die Region machte die Bank gestern keine Angaben. Der neue Vorstandschef Christian Sewing hat heute seinen ersten großen Auftritt vor Aktionären bei der Hauptversammlung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Finanzen

Furcht vor Kahlschlag

Veröffentlicht
Von
Friederike Marx
Mehr erfahren

Kommentar Schmerzhafte Einschnitte

Veröffentlicht
Kommentar von
Rolf Obertreis
Mehr erfahren
Finanzen

Zahlungsprobleme früh bei Bank melden

Veröffentlicht
Von
Katja Fischer
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1