Pandemie - 31 neue Infektionen, darunter elf mit Virus-Mutation Inzidenz im Kreis: 75,61

Von 
red/dpa
Lesedauer: 

Bergstraße/Wiesbaden. Im Kreis Bergstraße sind am Wochenende 31 neue Coronavirus-Infektionen bekannt geworden, darunter elf Infektionen mit der Virus-Mutation aus Großbritannien. Damit sind nun 113 Infektionen mit Mutationen festgestellt worden. Weitere Todesfälle wurden nicht gemeldet, bislang sind im Landkreis 271 Menschen der Pandemie zum Opfer gefallen.

AdUnit urban-intext1

Wie das Landratsamt weiter berichtete, sind seit Beginn der Pandemie 7172 Infektionsfälle registriert worden. Die neuen Fälle stammen unter anderem aus Bensheim (4), Einhausen (1), Heppenheim (2), Lindenfels (1) und Lorsch (1). In den Bergsträßer Krankenhäusern werden zurzeit 27 Patienten mit einer festgestellten Infektion behandelt, bei vier liegt ein Verdacht auf eine Corona-Erkrankung vor. Wie aus der Mitteilung aus dem Landratsamt weiter hervorgeht, gab es 205 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage, was einer Quote von 75,61 Infektionen pro 100 000 Einwohnern (Inzidenz) entspricht.

Der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) zufolge (www.intensivregister.de) waren am Sonntag im Kreis von 42 verfügbaren Intensivbetten in den Kliniken 27 Betten belegt - davon drei mit an Covid-19 infizierten Patienten, die eine intensivmedizinische Behandlung benötigen; zwei von ihnen müssen invasiv beatmet werden.

Binnen eines Tages sind in Hessen 555 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus erhöhte sich um 22 auf nun 5664, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Die Inzidenz stieg erneut leicht an. Sie lag am Sonntag bei 60, nach 57,3 am Samstag. red/dpa