Schwetzinger Festspiele - Im Oktober verkürzte Ausgabe Festival zieht in den Herbst

Von 
dms/jüg
Lesedauer: 

Schwetzingen. Die Schwetzinger Festspiele 2020 finden in diesem Jahr doch statt – und zwar im Herbst. Das bestätigte Programmmacherin Heike Hoffmann im Gespräch mit dieser Redaktion. Ursprünglich sollte das beliebte Klassikfestival an diesem Freitag beginnen und bis Ende Mai über die Bühne gehen. Wegen des Coronavirus war es zunächst ganz abgesagt worden.

AdUnit urban-intext1

Nach der Absage sei indes schnell klar geworden, „welch gravierende Auswirkungen“ das vor allem für die Künstler haben würde, so Hoffmann. Man habe sich gefragt: „Was kann man machen? Gar nichts zu tun, ist ja selten eine gute Option.“ Nun würden die Festspiele „wenigstens teilweise“ nachgeholt. „Wir werden in der Zeit vom 19. bis 29. Oktober ein hochkarätiges Programm von Konzerten im Rokokotheater und im Mozartsaal anbieten können“, sagte die Kulturwissenschaftlerin. Genaues soll am 8. Juni bekannt werden, der Vorverkauf am 3. August beginnen. Die 11 000 Besitzer von Tickets für 2020 haben ab 13. Juli ein Vorkaufsrecht. dms/jüg