AdUnit Billboard
Mannheim

„Eiszeit“ auf der Buga

REM zeigen Ausstellung in U-Halle

Von 
pwr
Lesedauer: 

Mannheim. Die Reiss-Engelhorn-Museen werden bei der Bundesgartenschau 2023 eine spezielle Variante ihrer Ausstellung „Eiszeit-Safari“ zeigen. Dazu werden 600 Quadratmeter in der U-Halle auf dem Spinelli-Gelände genutzt. Die Sonderschau besteht aus attraktiven Tier-Rekonstruktionen etwa von Mammuts, Höhlenlöwen oder Riesenhirschen, die zur Eiszeit in der Region lebten, sowie vielen Original-Knochenfunden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zudem wollen die Museumsmacher über den Klimawandel und die Bedeutung Mannheims für die Klimaforschung informieren. Karl Friedrich Schimper, der den Begriff „Eiszeit“ prägte, ist 1803 in Mannheim geboren. pwr

Mehr zum Thema

Bundesgartenschau

Mammut und Riesenhirsch erobern das Spinelli-Gelände in Mannheim

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren

Kommentar „Eiszeit-Safari“ auf der Buga in Mannheim ist eine attraktive Ergänzung

Veröffentlicht
Kommentar von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1