BA-Aktienranking - Börse wartet auf neue Impulse Aktien in der Warteschleife

Von 
mir
Lesedauer: 

Bergstraße. Die Aktienkurse von Unternehmen aus dem Depot Südhessen/Bergstraße im Rahmen des Aktienrankings des Bergsträßer Anzeigers sind in den vergangenen Wochen leicht gesunken. Ein kleines Plus zeigen Papiere von Konzernen aus dem Depot Rhein-Neckar. Aktien aus dem Depot Rhein-Main konnten ihren Vormonatswert nicht ganz halten. Derzeit sind viele Aktien in einer Art Warteschleife. Es fehlt an Impulsen – in beide Richtungen.

AdUnit urban-intext1

Gertrud Traud, Chefvolkswirtin der Helaba, rechnet zum Jahresende beim deutschen Aktienindex Dax mit einem Stand von um die 14 000 Punkten. „Aktien haben inzwischen viel vorweggenommen“, sagte sie dieser Zeitung. Konjunkturell gehe es aufwärts. Die Börse laufe traditionell rund ein halbes Jahr der Konjunktur voraus. Ab dem zweiten Quartal 2021 sei ein dynamischer Aufschwung sehr wahrscheinlich, so Traud.

Wer die Rally an den Aktienmärkten verpasst habe, der solle jetzt nicht um jeden Preis einsteigen. Besser sei es mögliche Schwächephasen abzuwarten oder in Schritten vorzugehen. Gerade für den langfristigen Vermögensaufbau führe an Aktien kein Weg vorbei. mir