Abendspaziergang in Worms kann bis zu 500 Euro Strafe kosten

Von 
red/Bild: Bernhard Zinke
Lesedauer: 

Bergstraße. In Worms haben Polizei und Kommunaler Vollzugsdienst die seit Mittwoch geltende Ausgangssperre und die 15-Kilometer-Beschränkung kontrolliert. Bei der Maßnahme wurden 1152 Personen und 916 Fahrzeuge angehalten. Hierbei wurden 28 Verstöße gegen die Ausgangssperre festgestellt. Zudem trugen vier Personen keine Mund-Nasen-Bedeckung und drei Personengruppen waren größer als erlaubt. Gegen den 15-Kilometer-Radius wurde lediglich ein Verstoß festgestellt. Ein Ermittlungsverfahren gibt es wegen Beleidigung der Polizei. Der junge Mann auf dem obigen Foto wollte sich nach 21 Uhr etwas zu essen holen. Das ist wegen der Ausgangssperre verboten. Der Mann wusste dies aber nicht. red/Bild: Bernhard Zinke