Tag des Bieres - Hoepfner erhält Auszeichnung für Kontinuität Preis für die hohe Qualität

Von 
zg
Lesedauer: 
Auch Brauereichef Willy Schmidt schenkt sich daheim ein Pils ein. © Hoepfner

Karlsruhe. Passend zum heutigen „Tag des Bieres“, der an das Reinheitsgebot und das hohe Niveau des deutschen Gerstensafts erinnern soll, hat die Privatbrauerei Hoepfner den „Preis für langjährige Produktqualität“ erhalten. Die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) würdigt das „konsequente Qualitätsstreben“ der Brauerei, die fünf Jahre in Folge an den internationalen Qualitätsprüfungen des Testzentrums Lebensmittel teilgenommen und pro Prämierungsjahr mindestens drei Prämierungen erzielt hat.

AdUnit urban-intext1

Für Geschäftsführer Willy Schmidt ist dieser Preis gerade in diesen schweren Zeiten „eine Ermutigung, mit unserem Brauerteam für unsere Kunden diesen Weg höchster Qualitätsansprüche weiterzugehen“. Er bedauert für die vielen treuen Hoepfner Fans, dass sie aufgrund der Pandemie in diesem Jahr nicht gemeinsam beim leider abgesagten Burgfest feiern können.

„Machen Sie es wie ich, bleiben Sie zu Hause und unterstützen Sie die Gastronomen in der Region, indem Sie sich auch mal etwas liefern lassen und genießen Sie dazu eine schöne Hoepfner Bierspezialität“, ermutigt er die Menschen. „Bier und Essen gehören seit jeher zusammen! Gerade jetzt in diesen Zeiten, wo Restaurants und Biergärten nicht besucht werden dürfen, freut man sich umso mehr, wenn man sich zu Hause etwas Gutes gönnen kann,“ betont Willy Schmidt. zg