Kinderbetreuung gesichert

Platz gibt es jetzt in 18 Gruppen

Von 
js
Lesedauer: 

Zwingenberg. Mit aktuell rund 7300 Einwohnern ist die Bevölkerungszahl in Zwingenberg und Rodau in den vergangenen Jahren leicht gestiegen. Doch nicht allein dadurch ist auch der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen gewachsen.

AdUnit urban-intext1

„Der Zuwachs hat verschiedene Ursachen“, verweist Bürgermeister Holger Habich auf den Zuwachs im Kleinkindbereich. Bisher wurden die U 3-Kinder nur durch den Verein Pro Kind betreut sowie in der Rodauer Einrichtung, die in ihren zwei Gruppen auch Kinder ab zwei Jahren aufnimmt.

Mit der Kita Tagweide stehen den Eltern jetzt auch weitere Plätze zur Verfügung. Von den insgesamt vier Gruppen in der städtischen Einrichtung sind zwei für den U3-Bereich vorgesehen. Aufgenommen werden Kinder ab dem ersten Lebensjahr.

Insgesamt gibt es in Zwingenberg jetzt fünf Betreuungseinrichtungen mit insgesamt 18 Gruppen für Kinder bis zum Schuleintritt.

AdUnit urban-intext2

Neben der Rodauer Kita mit zwei Gruppen gehören zu den städtischen Einrichtungen noch die Kita Alsbacher Straße mit vier Gruppen ab drei Jahren und die Kita Tagweide mit vier Gruppen ab einem Jahr.

Auch die Evangelische Kindertagesstätte hat vier Gruppen ab drei Jahren und in der Krippe von Pro Kind werden die Kleinkinder ab dem ersten Lebensjahr ebenfalls in vier Gruppen betreut.

AdUnit urban-intext3

Wenn im Sommer die Kita Tagweide voll belegt ist, dürfte dann auch die kleine Warteliste abgearbeitet sein. js