Weinheim - Steingrundstraße wird erneuert Arbeiten in Rippenweier

Von 
wn
Lesedauer: 

Die Steingrundstraße in Rippenweier muss umfassend saniert werden. Das schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Wie geplant und von den politischen Gremien bewilligt, beginnt das Weinheimer Tiefbauamt in der Woche des 9. März mit den Bauarbeiten an der Steingrundstraße.

AdUnit urban-intext1

Als erster Abschnitt kommt eine etwa 220 Meter lange Strecke zwischen der Kreuzung Arnikastraße und Anemonenstraße an die Reihe. Kurz vor Baubeginn haben Ortsvorsteherin Anja Blänsdorf und Stefan Burkard vom Tiefbauamt in dieser Woche auch den Ortschaftsrat informiert. Die Notwendigkeit war bekannt.

„Grundhafte Erneuerung“

Die Tiefbauingenieure sprechen von einer sogenannten „grundhaften Erneuerung“. Das heißt, die Straßendecke samt Fahrbahnbelag wird neu aufgebaut, ebenso die Gehwege. Der bauliche Zustand hatte sich in den vergangenen Jahren deutlich verschlechtert und ist nun teilweise mit Setzungen, Rissen und Schlaglöchern nicht mehr verkehrssicher. Die Straße ist in die Jahre gekommen, möglicherweise war seinerzeit der Ausbau auch nicht optimal.

Bis Juli ist der erste Abschnitt geplant, der für 365 000 Euro vergeben worden ist. Während der gesamten Bauzeit ermöglicht die Planung, dass alle Häuser zumindest zu Fuß für die Anwohner erreichbar sind. Für den Durchfahrtsverkehr hat die Baustelle keine Konsequenzen.

AdUnit urban-intext2

Noch im Laufe des Jahres soll der zweite Bauabschnitt beginnen. Im Laufe der nächsten Jahre soll die komplette Steingrundstraße dann wie neu werden, schreibt die Stadt abschließend. wn