AdUnit Billboard

Schwangere werden immer öfter abgewiesen

Lesedauer: 

Es wird offenbar in Deutschland immer schwieriger, die Versorgung werdender Mütter zu gewährleisten. Laut Christel Scheichenbauer, zweite Vorsitzende des Hebammenverbands Baden-Württemberg, komme es häufiger vor, dass Frauen in Wehen wegen Überlastung abgewiesen werden. Wegen Personalnotstand sind immer öfter Kreißsäle vorübergehend auch ganz geschlossen. Denn immer mehr Kliniken haben Probleme, offene Hebammenstellen überhaupt zu besetzen. Und das, obwohl die Geburtenrate steigt: 792 131 Kinder wurden 2016 geboren, das entspricht dem Niveau von 1996.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Auszeichnungen

Murmelrollspiel «Zauberberg» ist Kinderspiel des Jahres

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Geistliches Wort

Begegnung, die verändert

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Kirche

Per Schiff in die Zukunft

Veröffentlicht
Von
Daniela Hoffmann
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1