AdUnit Billboard
Pandemie

Zwei weitere Verstorbene in Mannheim – Inzidenzen weiterhin hoch

Von 
sapo / dpa
Lesedauer: 

Rhein-Neckar. Die 7-Tage-Inzidenz in Mannheim ist am Montag mit 1.005 neu gemeldeten Infektionen mit dem Coronavirus auf 1.882,3 gestiegen. Das geht aus den Zahlen des Landesgesundheitsamtes (LGA) hervor.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Vortag lag der Wert noch bei 1.824,5. Mittlerweile wurden insgesamt 58.039 Menschen in Mannheim positiv getestet. Es sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Es sind nach Angaben des LGA nun 441 Todesfälle bekannt.

Inzidenzwert in im Kreis leicht gesunken

Im Rhein-Neckar-Kreis ist der Inzidenzwert am Montag nach den Zahlen des LGA auf 1.925,1 gesunken. Am Vortag lag der Wert noch bei 1.962,5. Vom Gesundheitsamt wurden 1.790 Neuinfizierte vermeldet, sodass es jetzt insgesamt 90.108 Fälle im Kreis gibt. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat sich um einen erhöht und beträgt 584.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

In Heidelberg sind am Montag laut LGA 440 weitere Corona-Fälle (insgesamt 22.285) festgestellt worden. Die Inzidenz stieg damit auf 1.722,3. Am Vortag lag der Wert 1.685,8. In Heidelberg wurde kein weiterer Todesfall vermeldet, somit sind nun 88 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus bekannt.

Corona-Inzidenz in Baden-Württemberg geht weiter zurück

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Baden-Württemberg ist am Montag weiter leicht gesunken. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen ging im Vergleich zum Vortag um 24,1 auf 1402 zurück, wie das Landesgesundheitsamt in Stuttgart am Montag mitteilte. Die Zahl der bestätigten Infektionen nahm im Vergleich zum Sonntag um 18 438 neue Fälle zu, die Zahl der Todesfälle in Verbindung mit dem Virus stieg um 32. Damit verzeichnet die Behörde nun 2 107 510 Infektionsfälle und 14 278 Todesfälle seit Beginn der Pandemie.

Auf den Intensivstationen des Landes stieg die Zahl der Covid-19-Patientinnen und -Patienten um 13 auf 272. Vor einer Woche wurden dort noch 288 Menschen behandelt. Auf den Normalstationen nahm die Zahl der neuen Patienten mit einer Corona-Infektion laut den Meldedaten weiter ab. Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz - also die Zahl der Corona-Infizierten, die innerhalb einer Woche und pro 100 000 Einwohner in ein Krankenhaus kamen - ging um den Wert 0,2 auf 6,7 zurück. Vor einer Woche hatte der Wert noch bei 7,7 gelegen.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Sowohl die Zahl der neuen Infektionsfälle als auch die der infizierten Patienten in den Kliniken unterliegen einem großen Meldeverzug. Das bedeutet, die tatsächlichen Zahlen dürften deutlich höher liegen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1