AdUnit Billboard
Baden-Württemberg

Sozialverband VdK fordert finanzielle Entlastung für Geimpfte

Von 
dpa
Lesedauer: 

Baden-Württemberg. Der Sozialverband VdK im Südwesten fordert mit Blick auf möglicherweise wieder steigende Corona-Infektionen im Herbst finanzielle Anreize für Geimpfte. Aktuell liege der Anteil der Personen mit einer oder mehr Auffrischungsimpfungen bei nur 59,8 Prozent, teilte der Verband am Freitag mit. Nur knapp über 7 Prozent der über 60-jährigen Personen seien vier Mal geimpft - "zu wenig, um die vulnerablen Gruppen vor dem Coronavirus zu schützen". Der VdK-Landesverband kritisiert auch den Wegfall der Isolationspflicht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Um die Impfquote zu erhöhen, brauche es positive Anreize statt Sanktionen für Nichtgeimpfte, beispielsweise durch eine Reduzierung des Beitrags für gesetzlich Krankenversicherte. Zwar würden die Einnahmen der Kassen sinken, dafür würden aber unter anderem die Behandlungskosten von Nichtgeimpften reduziert.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Coronavirus

Süd-Länder und NRW: Bund muss schärfere Corona-Maßnahmen ermöglichen

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1