AdUnit Billboard
Pandemie

Land macht Anhörung zu Öffnungsschritten vor Bund-Länder-Treffen

Von 
dpa
Lesedauer: 

Stuttgart. Das Sozialministerium zieht seine geplante Experten-Anhörung zu möglichen weiteren Öffnungsschritten vor. Die Schalte mit Epidemiologen und Klinik-Vertretern solle schon an diesem Montag und damit zwei Tage vor der Ministerpräsidentenkonferenz stattfinden, teilte das Ministerium am Donnerstag in Stuttgart mit. Ursprünglich war die Konferenz mit den Experten erst für nächsten Freitag geplant. Bei der Schalte soll vor allem geklärt werden, ob es auf den Normalstationen der Krankenhäuser im Südwesten noch genügend Betten gibt, um im Zweifel weitere Covid-19-Patienten aufnehmen zu können.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wenn die Kapazitäten ausreichen oder ausgeweitet werden können, sollen die Corona-Maßnahmen weiter gelockert werden. Dann soll das bestehende Stufensystem verstärkt an die Omikron-Virusvariante angepasst werden. In der Einladung des Ministeriums steht, dass es einen Vorschlag für zukünftige Grenzwerte für die Belastbarkeit des Gesundheitswesens geben soll. Hintergrund ist, dass Omikron zwar ansteckender ist als Delta, aber deutlich weniger Menschen schwer erkranken und auf die Intensivstation müssen. Dafür steigt die Zahl der Covid-Patienten, die auf der Normalstation liegen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1