Pandemie Kretschmann will mit Verschärfung des Corona-Lockdowns vorsorgen

Von 
dpa
Lesedauer: 

Südwest. Bund und Länder beraten am Dienstag (ab 14 Uhr), ob der aktuell bis Ende Januar geltende Lockdown verlängert und noch verschärft werden muss. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann plädiert angesichts der Gefahr durch neue Virusvarianten dafür, den Lockdown bis Mitte Februar zu verlängern.

AdUnit urban-intext1

Zudem will sich der Grünen-Politiker in der Videokonferenz mit den anderen Ministerpräsidenten und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) dafür einsetzen, dass mehr Arbeitnehmer ins Homeoffice wechseln. Zudem könnte in Baden-Württemberg auch eine FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen wie in Bayern kommen.

Mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will Kretschmann noch vor der Konferenz über den Umgang mit dem Grenzverkehr sprechen. Hintergrund sei, dass sich die Virusmutationen etwa in Österreich und Frankreich bereits stärker ausbreitet. Söder hatte nationale Grenzkontrollen ins Gespräch gebracht.

 

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren