AdUnit Billboard
Coronavirus

Inzidenz in Heidelberg unter 100

Von 
Michael Ströbel
Lesedauer: 
Symbolbild. © Ole Spata

Heidelberg. Die Ausgangssperre in Heidelberg könnte schon bald wieder fallen: Nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Heidelberg deutlich unter den kritischen Wert von 100 gefallen. Am Sonntag gab das RKI einen Wert von 86,1 an. Auf Basis der in der vergangenen Woche beschlossenen Bundes-Notbremse wurde erst am Freitag unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre in Heidelberg verhängt. Das Gesetz sieht vor, dass die Ausgangssperre wieder aufgehoben wird, wenn die Inzidenz fünf Tage in Folge wieder unter dem Wert von 100 liegt. Grundlage dafür bilden die Zahlen des RKI.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Steigende Werte im Rhein-Neckar-Kreis

Ganz anders dagegen die Situation im Rhein-Neckar-Kreis: Die Inzidenz steigt weiter und liegt nun mit 147,2 so hoch wie seit Anfang Januar nicht mehr.

Insgesamt meldete das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises am Sonntag 17 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Heidelberg und 107 neue Fälle im Kreisgebiet. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie dort 4739 bzw. 19.915 Menschen angesteckt. Aktuell sind 237 und 1227 aktive Fälle bekannt. Als wieder genesen gelten 4443 bzw. 18.310 Fälle. In Heidelberg sind 59 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus verstorben, im Rhein-Neckar-Kreis 378 Personen.

 

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1