Pandemie Corona-Zahlen in Mannheim sinken weiter

Von 
Steffen Mack
Lesedauer: 
Gesundheitsamtschef Peter Schäfer (links stehend am Rednerpult) erläutert im Gemeinderat die aktuellen Corona-Zahlen. © Steffen Mack

Mannheim.
Die Corona-Zahlen in Mannheim gehen weiter zurück. Wie Gesundheitsamtsleiter Peter Schäfer am Dienstagnachmittag berichtete, wurden bis 16 Uhr 29 neue Fälle registriert.  Damit wurden dem Mannheimer Gesundheitsamt seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 10.024 bestätigte Fälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz - also die Summe der Neuinfektionen in einer Woche umgerechnet auf 100 000 Einwohner - liegt nun bei 64,1. „Wir sehen einen recht kontinuierlichen Abwärtstrend“, sagte Schäfer. Es habe auch nach den Feiertagen keinen größeren „Nachklapp“ gegeben.

AdUnit urban-intext1

> Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
> Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zur Entwicklung der Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
> Nichts verpassen: Zugriff auf alle Plus-Artikel und das E-Paper. Nur jetzt 3 Monate GRATIS lesen.

Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) verwies indes auf die Gefahr, die von mutierten Virusvarianten ausgehe. Möglicherweise sei hier eine stärkere Eindämmung erforderlich. Was angesichts der sinkenden Fallzahlen Lockerungen bestehender Einschränkungen angehe, hoffe er auf eine abgestimmte Strategie auf Bundesebene, die nicht „erst drei Tage vorher“ kommuniziert werden solle.

Ebenfalls am Dienstag wurden in Mannheim zwei weitere Todesopfer gemeldet. Eine über 70-jährige Frau und eine über 80-Jährige verstarben in Mannheimer Kliniken. 

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktion Steffen Mack schreibt als Reporter über Mannheimer Themen

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden dürfen ab 1. März öffnen

    Baden-Württemberg will ab nächsten Monat einige Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann sich auch vorstellen, dass sich wieder zwei Haushalte privat treffen dürfen.

    Mehr erfahren
  • Baden-Württemberg Erzieher und Lehrerinnen können sich ab sofort impfen lassen

    Es sollte für Kita-Beschäftigte und Lehrer eine frohe Botschaft sein: Baden-Württemberg macht für sie eine Impfung gegen das Coronavirus ab sofort möglich - früher als gedacht. Doch dann ruckelt es am Anfang - mal wieder.

    Mehr erfahren
  • Corona-Maßnahmen im Überblick Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar

    Bund und Länder sehen in deutlich gesunkenen Ansteckungsraten viel erreicht im Kampf gegen Corona - aber noch keinen Anlass für Entwarnung. Denn neue Mutanten breiten sich aus. Die neuen Beschlüsse im Detail.

    Mehr erfahren