AdUnit Billboard
Pandemie

Corona-Sonderzahlung für Beschäftigte an Unikliniken

Von 
dpa
Lesedauer: 

Tübingen. Die Beschäftigten an den vier Unikliniken im Südwesten erhalten eine einmalige Corona-Sonderzahlung. Darauf haben sich der Arbeitgeberverband der baden-württembergischen Universitätsklinika (AGU) und die Gewerkschaft Verdi geeinigt, wie ein Sprecher der AGU am Dienstag in Tübingen mitteilte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Beschäftigten bekommen demnach im März eine einmalige Sonderzahlung von 900 Euro. Auszubildende, Studierende und Praktikanten kriegen 600 Euro ausgezahlt. Zudem würden die von Verdi gekündigten Entgeltregelungen bis zum 30. September wieder in Kraft gesetzt, hieß es.

Von der nun getroffenen Vereinbarung profitieren demnach rund 30 000 nicht-ärztliche und nicht-wissenschaftliche Beschäftigte an den Unikliniken in Ulm, Tübingen, Heidelberg und Freiburg.

"Nachdem die Arbeitgeber ihr Angebot für eine Einmalzahlung für alle Beschäftigten nochmals deutlich auf anständige 900 Euro für sieben Monate nachgebessert haben, waren wir bereit, die Entgelttarifrunde auf Oktober zu vertagen", teilte Verdi-Verhandlungsführerin Irene Gölz mit. Im Herbst werde man sich mit voller Kraft für nachhaltige, lineare Entgeltsteigerungen einsetzen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Footer_1