AdUnit Billboard
Infektionsgeschehen in der Region

Corona-Kennwerte: Inzidenzen in Mannheim und Heidelberg sinken - Wert im Kreis steigt

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 
Ein Corona-Schnelltest wird durchgeführt. © dpa

Mannheim/Rhein-Neckar. Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen in Mannheim hat sich am Mittwoch mit 44 neuen Fällen auf insgesamt 19.653 erhöht. Die 7-Tage-Inzidenz sank - bezogen auf die von der Stadt veröffentlichten Zahlen - auf 84,0. Am Dienstag hatte der Wert bei 88,5 gelegen. Im Wochenvergleich sank die Inzidenz ebenfalls. Am Mittwoch vor sieben Tagen belief sich die Zahl wie am Donnerstag auf 111,4.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg um eins auf 313. Eine über 50 Jahre alte Frau verstarb nach Angaben der Stadt in einer Mannheimer Klinik. Als genesen von der Krankheit gelten 18.308 Personen. Damit beläuft sich die Zahl der aktuell bekannten aktiven Fälle auf 1.032. Am Vortag lag der Wert bei 1.005.

LGA-Werte für die Region

Der Inzidenzwert in Mannheim ist nach Angaben des Landesgesundheitsamtes (LGA) vom Mittwoch (Stand 16 Uhr) mit 44 in die Statistik aufgenommenen neuen Infizierten (insgesamt nun 19.701 Fälle) innerhalb eines Tages auf 85,2 gesunken. Am Dienstag lag die Inzidenz nach LGA-Werten bei 89,8. Binnen sieben Tagen ging der Wert ebenfalls zurück. Am Mittwoch vor einer Woche belief sich die Zahl auf 113,3.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Im Rhein-Neckar-Kreis ist der Inzidenzwert nach den Zahlen des LGA auf 79,7 gestiegen (Vortag 77,7). Vom Gesundheitsamt wurden am Mittwoch 63 Neuinfizierte vermeldet, sodass es jetzt insgesamt 26.520 Fälle im Kreis gibt. In Heidelberg war ein abnehmendes Infektionsgeschehen mit drei weiteren vermeldeten Fällen feststellbar (insgesamt 5.993 Fälle). Nachdem die Inzidenz in der Stadt am Dienstag bei 38,4 lag, wurde sie am Mittwoch mit einem Wert von 32,8 angegeben.

Infektionsgeschehen im Südwesten

Die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz im Südwesten ist gesunken und lag am Mittwoch bei 2,05. Am Dienstag wurde sie mit 2,13 angegeben. Die Zahl der Corona-Patientinnen und -Patienten auf den Intensivstationen stieg im Vergleich zum Vortag um sieben Fälle auf 188.

Im gesamten Südwesten ist die Zahl der Corona-Fälle um 2.022 binnen 24 Stunden auf nun insgesamt 591.830 infizierte Personen gestiegen. Damit erhöhte sich die Inzidenz in Baden-Württemberg auf 85,8 (Stand: 16 Uhr). Am Dienstag lag der Wert bei 84,9. Die Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen liegen bei vollständig Geimpften bei 26,8 (Vortag 26,2). Bei Personen, die keinen vollständigen Impfschutz haben, wurde der Wert auf 188,8 beziffert (Vortag 187,1).

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Vollständig geimpft sind derzeit 63,6 Prozent der Baden-Württembergerinnen und Baden-Württemberger. Einmal geimpft sind nach Angaben des Robert Koch Instituts 65,9 Prozent der Bevölkerung im Land.

Derzeit sind im Südwesten insgesamt 10.796 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus bekannt. Als genesen gelten inzwischen 558.108 Personen.

Info: Wegen verspätet erfasster und eingerechneter Neuinfizierter kann es bei den Werten des LGA immer wieder zu Abweichungen von den kommunalen Zahlen kommen. 

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen zu Neckar / Bergstraße (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1