384 neue Corona-Infektionen und 43 weitere Todesfälle

Von 
dpa/lrs
Lesedauer: 

Rheinland-Pfalz. In Rheinland-Pfalz wurden innerhalb eines Tages 384 neue Corona-Infektionen registriert. Die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie stieg damit auf 89 806 (Stand: 14.10 Uhr), wie am Montag das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte. Aktuell sind demnach im Land 13 610 Menschen mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der Patienten, die mit oder an Covid-19 starben, stieg um 43 auf 2330.

AdUnit urban-intext1

Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen bezogen auf 100 000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen, lag in ganz Rheinland-Pfalz bei 100,2. Die höchste Inzidenz gibt es im Kreis Birkenfeld (211,2), die niedrigste in Trier Stadt (41,2).

Laut dem Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) wurden 189 Corona-Patienten auf Intensivstationen behandelt (Stand: 12.15 Uhr). Das entsprach 21 Prozent aller belegten Intensivbetten. Beatmet wurden 86 Covid-19-Patienten. In Rheinland-Pfalz waren 908 von 1207 Intensivbetten belegt - auch mit Patienten mit anderen Krankheiten.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren