AdUnit Billboard

Bundesfreiwilligendienst: Jeder Dritte bricht ab

Lesedauer: 

Bundesweit beendet jeder dritte Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst seinen Einsatz vorzeitig. Vor sieben Jahren im Zuge der Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht ins Leben gerufen, haben bislang 307 372 Männer und Frauen einen Bundesfreiwilligendienst absolviert – zum Beispiel in Altenheimen oder in der Flüchtlingshilfe. Die Abbruchquote liegt jedoch bei 32 Prozent. Gründe dafür nennt das Familienministerium nicht. Naheliegend ist, dass der Erhalt eines Studienplatzes oder die Zusage der gewünschten Lehrstelle eine Rolle für die persönliche Umorientierung spielt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1